Amadeus FiRe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Amadeus Fire)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amadeus FiRe AG
Logo der Amadeus FiRe AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005093108
Gründung 2003
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 2.427 (31. Dezember 2013)[1]
Umsatz 142,0 Mio. Euro (2013)[2]
Branche Personaldienstleistungen
Website www.amadeus-fire.de

Die Amadeus FiRe AG ist ein im kaufmännischen und im IT-Bereich spezialisiertes Personaldienstleistungsunternehmen für Zeitarbeit, Personalvermittlung und Interim-Management. Das Unternehmen bietet Personallösungen durch die Überlassung und die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in den Divisionen Accounting, Office, Banking und IT-Services.

Zusammen mit den konzerneigenen Tochtergesellschaften bietet das Unternehmen Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Steuer-, Rechnungswesen und Controlling, sowie Internationale Rechnungslegung, Human Resources, Arbeitsrecht und Informationstechnologie.

Mit der Konzernzentrale in Frankfurt am Main ist das Unternehmen durch insgesamt 19 Niederlassungen deutschlandweit vertreten. Aktuell beschäftigt das Unternehmen bundesweit knapp 2.500 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in der Gründung der GCB mbH im Jahr 1986 durch Günter Spahn zusammen mit einem Partner. Günter Spahn war bis Ende 2008 als Vorstandsvorsitzender des Unternehmens tätig. Weitere wichtige Eckpunkte der Unternehmensgeschichte der Amadeus FiRe AG sind im folgenden aufgeführt:

  • 1986: Gründung der GCB mbH durch Günter Spahn zusammen mit einem Partner.
  • 1990: Gründung der FiRe GmbH durch Günter Spahn zusammen mit weiteren Partnern.
  • 1998: Bis in den Oktober dieses Jahres erfolgte die Verschmelzung in die Amadeus AG.
  • 1999: Am 4. März 1999 wurden die Aktien der Amadeus AG zum ersten Mal an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.[3]
  • 2003: Am 6. August 2003 erfolgte die Fusion der Amadeus AG mit der FiRe AG zur heutigen Amadeus FiRe AG.

Dienstleistungen[Bearbeiten]

Das Unternehmen bietet Personaldienstleistungen im kaufmännischen und im IT-Bereich für Zeitarbeit, Personalvermittlung sowie Interim-Management. Die angebotenen Dienstleistungen werden eingeteilt in die Divisionen Accounting, Office, Banking und IT-Services.

  • Die Personaldienstleistung in der Division Accounting umfasst u.a. die Fachbereiche Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung, Finanz-/Bilanzbuchhaltung als auch Controlling/Reporting
  • Die Personaldienstleistung in der Division Office umfasst u.a. die Bereiche Assistenz/Sekretariat/Empfang, Personalwesen oder auch Marketing/Werbung/PR
  • Die Personaldienstleistung in der Division Banking umfasst u.a. die Bereiche Transaction Banking, Corporate Finance oder Tätigkeiten im Segment Privat- und Geschäftskunden
  • Die Personaldienstleistung in der Division IT-Services umfasst u.a. die Fachbereiche Support und User Help Desk, System-/Netzwerkadminstration als auch Software- und Webentwicklung
  • Pro Jahr nehmen etwa 10.000 Lehrgangsteilnehmer bei den Fort- und Weiterbildungen der konzerneigenen Weiterbildungsinstitute, Steuer-Fachschule Dr. Endriss und Akademie für Internationale Rechnungslegung, teil.

Konzernstruktur[Bearbeiten]

Die Amadeus FiRe AG bietet gemeinsam mit den konzerneigenen Tochtergesellschaften, der Steuer-Fachschule Dr. Endriss und der Akademie für Internationale Rechnungslegung, ein in Deutschland einzigartiges Portfolio aus Personaldienstleistungen und Fort- sowie Weiterbildungsangeboten.

Gesellschaft Dienstleistung Spezialisierung
Amadeus FiRe AG Spezialisierte Zeitarbeit,
Personalvermittlung, Interim Management
Accounting, Office, Banking, IT-Services
Steuer-Fachschule Dr. Endriss Fort- und Weiterbildung Steuer-, Rechnungswesen und Controlling
Akademie für Internationale Rechnungslegung Fort- und Weiterbildung Internationale Rechnungslegung

Aktionärsstruktur[Bearbeiten]

Anteil Anteilseigner [4]
57 % Institutionelle Anleger (Ausland)
29 % Institutionelle Anleger (Inland)
14 % Privatanleger

Seit dem 22. März 2010 werden die Aktien der Amadeus FiRe AG in dem Kleinwerteindex SDAX der Deutschen Börse gelistet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amadeus FiRe AG: Ungeprüfter Neun-Monats-Finanzbericht Januar bis September 2013. 25. Oktober 2013, abgerufen am 13. November 2013 (PDF; 340 kB, deutsch).
  2. Amadeus FiRe AG: Geschäftsbericht 2012. 28. März 2013, abgerufen am 13. November 2013 (PDF; 1,8 MB, deutsch).
  3. Presseportal: Amadeus FiRe AG – Wechsel an der Unternehmensspitze der Amadeus Fire AG. 25. Juli 2008, abgerufen am 22. August 2010 (deutsch).
  4. Amadeus FiRe Aktie - Aktionärsstruktur. Abgerufen am 13. November 2013 (deutsch).