Amanda Lindner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amanda Lindner
Amanda Lindner, 1890, von C.W. Allers

Amanda Bertha Lindner (* 7. August 1868 in Leipzig; † 18. April 1951 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Sie gab ihr Debüt am Hoftheater Coburg und gehörte von 1886 bis 1896 zum Ensemble am Hoftheater Meiningen. 1896 bis 1911 wirkte sie am Königlichen Schauspielhaus Berlin.

Später spielte sie unter anderem am Deutschen Theater, wo sie 1925 unter der Regie von Eugen Klöpfer die Gräfin Helena in Kleists Das Käthchen von Heilbronn darstellte. Sie machte sich auch einen Namen als Schauspiellehrerin.

Zu ihrer ersten größeren Aufgabe als Filmschauspielerin kam Amanda Lindner erst im Alter von 64 Jahren. In der Filmkomödie Ich bei Tag und Du bei Nacht (1932) mimte sie die geschäftstüchtige ehemalige Hofschauspielerin Cornelia Seidelbast, die ein und dasselbe Zimmer gleich zweimal vermietet. Danach wurden ihre Rollen immer kleiner. Ihren letzten Filmauftritt hatte Amanda Lindner ungenannt 1940 in der Operettenadaption Rosen in Tirol.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1919: Eine unbedeutende Frau
  • 1932: Ich bei Tag und Du bei Nacht
  • 1932: Der Rebell
  • 1933: Welle 4711
  • 1933: Das Lied vom Glück / Es gibt nur eine Melodie
  • 1934: Fürst Woronzeff
  • 1936: Familienparade
  • 1940: Bal paré / Münchner G'schichten
  • 1940: Rosen in Tirol / Der Vogelhändler

Weblinks[Bearbeiten]