Amaury Leveaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amaury Leveaux Schwimmen
Leveauxpodium50.jpg
Persönliche Informationen
Name: Amaury Leveaux
Nationalität: FrankreichFrankreich Frankreich
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 2. Dezember 1985
Geburtsort: Belfort
Größe: 2,04 m
Gewicht: 96 kg
Medaillenspiegel

Amaury Leveaux (* 2. Dezember 1985 in Belfort) ist ein französischer Schwimmer.

Werdegang[Bearbeiten]

2004 wurde Leveaux zum ersten Mal französischer Meister über die 200 m Freistil. Im selben Jahr gelang auch der erste große internationale Erfolg als er bei der Europameisterschaft in Madrid mit der französischen 4×100 m und 4×200 m Freistil-Staffel jeweils die Bronzemedaille holte. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen wurde er mit der 4×100 m Freistil-Staffel Siebenter.

Im Jahr darauf, bei den Schwimmweltmeisterschaften 2005 in Montreal, erreichte er zwar das Finale über 100 m Freistil, kam dort aber nicht über den achten Rang hinaus.

Bei den Schwimmeuropameisterschaften 2006 in Budapest wurde er sensationell Zweiter über die 100 m Schmetterling. Außerdem konnte er sich mit der 4×100 m Freistil-Staffel ebenfalls den Vize-Europameistertitel sichern.

2008 konnte sich Leveaux das erste Mal entscheidend ins internationale Blickfeld schwimmen. Zuerst wurde er Vize-Europameister über die 200 m Freistil bei den Schwimmeuropameisterschaften 2008 in Eindhoven. Dann, nur knapp einen Monat später, bei den französischen Meisterschaften in Dünkirchen, gelang ihm die Sensation, als er den 50 m Freistil-Europarekord von Alain Bernard um 12 Hundertstel auf 00:21,38 min drückte.

Mit dieser Leistung gehört er zu den Mitfavoriten über die 50 m Freistil bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking. Außerdem ist auch die französische 4×100 m Freistil-Staffel, mit Leveaux und Bernard, dem 100 m Freistil-Weltrekordhalter, ein Kandidat für die olympische Goldmedaille. Dies untermauerten Leveaux, Fabien Gilot, Frederick Bousquet und Alain Bernard bei den Open EDF de Natation in Paris, als sie mit sagenhaften 03:12,54 min einen neuen Europarekord fixierten und dabei nur 8 Hundertstel über dem Weltrekord der US-amerikanischen-Staffel von 2006 blieben.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking gewann Leveaux die Silbermedaille über 50 m Freistil.

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekorde (2)
100 m Freistil (Kurzbahn) 00:44,94 min 13. Dezember 2008 Rijeka
4x50 m Freistil (Kurzbahn) (mit Bernard, Gilot und Bousquet) 01:20,77 min 14. Dezember 2008 Rijeka
Europarekorde (4)
4×100 m Freistil (mit Bernard, Gilot und Bousquet) 03:08,32 min 11. August 2008 Peking
50 m Freistil (Kurzbahn) 00:20,48 min 11. Dezember 2008 Rijeka
100 m Freistil (Kurzbahn) 00:44,94 min 13. Dezember 2008 Rijeka
4x50 m Freistil (Kurzbahn) (mit Bernard, Gilot und Bousquet) 01:20,77 min 14. Dezember 2008 Rijeka
(Stand: 7. August 2010)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amaury Leveaux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien