Amaury Sport Organisation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Amaury Sport Organisation (A.S.O.) ist ein französisches Unternehmen mit Sitz in Issy-les-Moulineaux, Département Hauts-de-Seine, das sich auf die Organisation und das Management großer Sport-Veranstaltungen spezialisiert hat. Das 1992 gegründete Unternehmen ist eine Tochter der französischen Pressegruppe Philippe Amaury, welche unter anderem die Sportzeitung L’Équipe und die Zeitung Le Parisien herausgibt.

Die A.S.O. ist einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch die Organisation des Radrennens Tour de France (über die „Société du Tour de France“) und weiterer klassischer Eintagesrennen (Paris-Roubaix, Lüttich-Bastogne-Lüttich, La Flèche Wallone, Paris-Tours, Classique des Alpes) sowie Etappenrennen (Paris-Nizza, Critérium International, Tour de l’Avenir, Tour du Faso, Tour of Qatar) sowie bis 2004 des bedeutenden Zeitfahrens Grand Prix des Nations bekannt. 2013 wird zudem erstmals das Arctic Race of Norway von der ASO ausgerichtet.

Außerdem veranstaltet das Unternehmen die Rallye Dakar, zudem den Marathon de Paris sowie Turniere im Golf und Reitsport.

Weblinks[Bearbeiten]