Amblyglyphidodon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amblyglyphidodon
Riffbarsch (Amblyglyphidodon indicus)

Riffbarsch (Amblyglyphidodon indicus)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ovalentaria
incertae sedis
Familie: Riffbarsche (Pomacentridae)
Gattung: Amblyglyphidodon
Wissenschaftlicher Name
Amblyglyphidodon
Bleeker, 1877

Amblyglyphidodon ist eine Gattung indopazifischer Riffbarsche (Pomacentridae). Sie leben auf dem Riffdach und den Außenzonen der Korallenriffe und in Lagunen. Verbreitungsschwerpunkt sind die Küstengewässer Indonesiens und der Philippinen, sowie das Rote Meer.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische werden 7,5 bis 11 Zentimeter lang und sind recht hochrückig. Entlang des Seitenlinienorgans haben sie 13–17 Schuppen. Die Anzahl der Kiemenreusenfortsätze beträgt 24 bis 30.

Flossenformel: Dorsale XIII-/10-16, Anale II/11-15

Lebensweise[Bearbeiten]

Amblyglyphidodon-Arten leben paarweise und verteidigen ihr Territorium mit großer Aggressivität gegenüber Artgenossen und artfremden Fischen. Sie ernähren sich von Plankton, kleinen Krebstieren und Algen.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amblyglyphidodon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien