Amelie Klever

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amelie Klever, 2012

Amelie Klever (* 26. Juni 1994 in Hilden, Nordrhein-Westfalen[1]) ist ein deutsches Model und eine der jüngsten Finalistinnen der Castingshow Germany’s Next Topmodel.

Biografie[Bearbeiten]

Amelie Klever kam am 26. Juni 1994 als Tochter von Gerd und Beate Klever in Hilden zur Welt.[2] Nach dem Besuch der Wilhelm-Busch-Schule besuchte sie die Erzbischöfliche Theresienschule in Hilden und wechselte nach der Mittleren Reife 2010 auf das Berufskolleg Hilden des Kreises Mettmann.[3][4] Seit September 2011 besucht sie das Lessing-Gymnasium in Düsseldorf.[5]

Im Jahr 2011 nahm Klever an der 6. Staffel der Castingshow Germany’s Next Topmodel teil und erreichte so größere mediale Präsenz.[6] Im Rahmen der Sendung wurde sie für die Garnier Fructis Reihe und die Jeans Marke Blessed & Cursed als Model gebucht.[7][8] Zudem wurde sie das Gesicht einer internationalen Werbekampagne für das Mobiltelefon Sony Ericsson Xperia Mini Pro.[9] Im Finale belegte sie hinter Jana Beller und Rebecca Mir den dritten Platz.[10][11] Nach ihrer Zeit bei Germany’s next Topmodel lief Klever unter anderem für den Designer Philipp Plein auf der Mailänder Modewoche und wurde als Model in verschiedenen Editorials und Beauty-Strecken der deutschen Elle und der deutschen Cosmopolitan aktiv.[12][13][14]

Im Januar 2012 lief Klever im Rahmen der Berlin Fashion Week unter anderem für den Designer des schwedischen Königshauses Lars Wallin, Thomas Rath und Minx.[15][16][17] Klever steht bei der Agentur Two Flies Management unter Vertrag.[18]

Klever wirkte gemeinsam mit der Germany’s next Topmodel Kandidatin Louisa Mazzurana bei der Initiative DKMS bewegt die Welt mit, um auf die Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufmerksam zu machen.[19]

Klever tanzt Jazz und Modern Dance in der Regionalliga West beim TuS Hilden.[5][20]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gregor Weichbrodt, Grischa Stanjek: Das ist der Tag, von dem ihr noch euern Enkelkindern erzählen werdet[21]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amelie Klever – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Amelie - Germany's next Topmodel - Models 2011 prosieben.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  2. Amelie will beim Finale von GNTM alle vom Hocker reißen Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 7. Juni 2011
  3. Amelie will Topmodel werden Rheinische Post vom 8. April 2011
  4. Topmodelanwärterin Amelie Klever : Erstes Laufstegtraining in der Küche Westdeutsche Zeitung vom 1. Juni 2011
  5. a b "Das Fest gehört der Familie" Westdeutsche Zeitung vom 23. Dezember 2011
  6. 13.374 Mädchen bewerben sich für Germany's next Topmodel modelvita.com, aufgerufen am 10. Februar 2012
  7. Verflucht heiß: Das Hamburger Label Blessed & Cursed Grazia vom 8. April 2011
  8. Die wunderschöne Welt der Amelie Berliner Kurier vom 28. Mai 2011
  9. Eine wird gewinnen - Amelie tagesspiegel.de, aufgerufen am 21. Februar 2013
  10. Finale der Vorbilder stern.de vom 6. Juni 2011
  11. Jana ist Germany's next Topmodel mit Strahlelächeln Augsburger Allgemeine vom 10. Juni 2011
  12. Amelie zum 3. Mal in der ELLE prosieben.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  13. Amelies Trend-Make-ups zum Nachschminken Cosmopolitan September 2011
  14. "Chaotischer, lauter, aber lebendiger" Gifhorner Rundschau vom 7. Oktober 2011
  15. Mit Thomas Rath auf der Fashion Week prosieben.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  16. Berlin Fashion Week 2012 - Minx by Eva Lutz fashion-insider.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  17. Lavera Showfloor Berlin bringt den schwedischen Star-Designer Lars Wallin auf die Berlin Fashion Week 2012 showfloorberlin.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  18. Amelie Klever TWO FLIES Management twoflies.de, aufgerufen am 26. November 2013
  19. Mein Leben nach den Topmodels Berliner Kurier vom 27. Juni 2011
  20. Regionalliga West - Jazz- and Modern Dance jmd.tanzsport.de, aufgerufen am 10. Februar 2012
  21. Das ist der Tag, von dem ihr noch euern Enkelkindern erzählen werdet. issuu.com, aufgerufen am 10. Februar 2012