Amer Delić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amer Delić Tennisspieler
Amer Delić
Nationalität: Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 30. Juni 1982
Größe: 196 cm
Gewicht: 93 kg
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts
Trainer: Craig O'Shannessy
Preisgeld: 888.025 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 28:54
Höchste Platzierung: 60 (9. Juli 2007)
Aktuelle Platzierung: 242
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 20:32
Höchste Platzierung: 74 (10. September 2007)
Aktuelle Platzierung: 373
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 12. August 2011
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Amer Delić (* 30. Juni 1982 in Tuzla) ist ein bosnischer Tennisspieler, der lange Zeit für die Vereinigten Staaten angetreten ist. Er ist bekannt für seinen starken Aufschlag.

Karriere[Bearbeiten]

1996 zog Delić mit seiner Familie aus seiner Heimat nach Jacksonville, Florida, wo er die Samuel W. Wolfson High School besuchte. Anschließend besuchte er die University of Illinois at Urbana-Champaign, in deren Tennis-Team er spielte. 2003 gewann er die NCAA Singles Championship und die NCAA Team-Championship.

Bisher gewann Delić sieben kleinere Turniere (zwei Future-Turniere, fünf Challenger-Turniere) zwischen 2003 und 2008, sein bestes Grand-Slam-Resultat erreichte er bei den Australian Open 2009, als er nach Siegen über Taylor Dent und Paul-Henri Mathieu in die dritte Runde vorstieß. Dort unterlag er Novak Đoković in vier Sätzen (2:6, 6:4, 3:6, 6:7). Am 26. März 2007 besiegte er die damalige Nummer vier der Weltrangliste Nikolai Dawydenko in zwei Sätzen (7:6, 6:3) beim Masters-Turnier in Miami.

Seit 2010 spielt Delić im Davis Cup für das Team seines Heimatlandes Bosnien-Herzegowina.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (9)

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 17. April 2005 MexikoMexiko Mexiko-Stadt Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Morrison 6:4, 3:6, 6:3
2. 5. November 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Louisville Hartplatz (i) SchweizSchweiz Stéphane Bohli 3:6, 6:2, 6:3
3. 18. November 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Champaign Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zack Fleishman 6:3, 6:0
4. 2. Februar 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Hartplatz (i) SchweizSchweiz Stéphane Bohli 6:4, 7:5
5. 1. Juni 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carson Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Bogomolov junior 7:65, 6:4
6. 7. März 2011 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Sarajevo Hartplatz (i) SlowakeiSlowakei Karol Beck walkover

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1. August 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lexington Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matias Boeker IndienIndien Harsh Mankad
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Marshall
7:5, 6:4
2. 23. Oktober 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calabasas Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds OsterreichÖsterreich Zbynek Mlynarik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glenn Weiner
7:5, 7:64
3. 28. Januar 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Honolulu Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Rettenmaier Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
6:4, 7:63

Weblinks[Bearbeiten]