America’s Got Talent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

America’s Got Talent (Akronym: AGT) ist eine amerikanische Talentshow des Fernsehsenders NBC. Bei der Sendung kann der Jury jedes beliebige Talent präsentiert werden. Der Gewinner erhält eine Million Dollar als Preisgeld. Für die Teilnahme gibt es keine Altersbeschränkung.

Das Konzept der Sendung wurde von dem britischen Musik- und TV-Produzenten Simon Cowell entwickelt und wird weltweit als Got Talent vermarktet und in bereits mehr als 50 Gebieten produziert. America’s Got Talent wird von FremantleMedia North America und SYCO Television, Cowells Produktionsunternehmen, produziert. Die erste Staffel der Show startete am 21. Juni 2006, seitdem werden die Staffeln im jährlichen Turnus gesendet.

Die Sendung wird seit der vierten Staffel von Nick Cannon moderiert. Die aktuelle Jury setzt sich aus Mel B, Heidi Klum, Howie Mandel und Howard Stern zusammen.

Jury und Moderation[Bearbeiten]

Während der siebten Staffel bestand die Jury aus Sharon Osbourne, Howie Mandel und Howard Stern. Osbourne gab allerdings bereits 2012 bekannt, dass sie für die achte Staffel (2013) nicht mehr zur Verfügung stehe.[1] Am 20. Februar 2013 berichtete Entertainment Weekly, dass Sängerin Mel B ab der achten Staffel Osbournes Platz in der Jury einnehmen werde.[2] In demselben Artikel wurde ebenfalls bekannt gegeben, dass die Jury ab 2013 ein viertes Mitglied bekommen werde, so wie es bereits bei Britain's Got Talent seit 2012 regulär der Fall ist. Am 4. März 2013 gab die Internetseite des People Magazine bekannt, dass Heidi Klum das vierte Jurymitglied der achten Staffel werde.[3] Wie am 20. November 2013 über die Facebook-Seite von America's Got Talent gepostet wurde, werden alle vier Juroren der achten Staffel für die neunte Staffel im Sommer 2014 zurückkehren.[4]

Die erste Staffel der Sendung moderierte Regis Philbin, für die zweite und dritte Staffel wurde dieser durch Jerry Springer ersetzt. Nach der dritten Staffel wurde bekannt, dass Springer nicht für eine vierte Staffel zurückkehren würde, da er sich auf seine Talkshow sowie auf eine Rolle in einem Theaterstück konzentrieren wollte.[5] Seit der vierten Staffel wird die Sendung von Nick Cannon moderiert.

Staffel Juroren
1 Piers Morgan David Hasselhoff Brandy Norwood  
2 Sharon Osbourne
3
4
5 Howie Mandel
6
7 Howard Stern
8 Heidi Klum Melanie Brown
9
Staffel Moderator
1 Regis Philbin
2 Jerry Springer
3
4 Nick Cannon
5
6
7
8
9

Gewinner[Bearbeiten]

Staffel Jahr Name Talent
1 2006 Bianca Ryan Gesang
2 2007 Terry Fator Imitation/Bauchreden
3 2008 Neal E. Boyd Gesang
4 2009 Kevin Skinner Gesang
5 2010 Michael Grimm Gesang
6 2011 Landau Eugene Murphy, Jr. Gesang
7 2012 Olate Dogs Hundedressur
8 2013 Kenichi Ebina Tanzen/Pantomime

Internationale Versionen[Bearbeiten]

In über 50 Gebieten wurden Lokale Adaptionen von Got Talent produziert. Die britische Version, Britain’s Got Talent, gilt dabei als das Original und Vorbild für die Ableger. Die deutsche Adaption heißt Das Supertalent und wird seit 2007 bei RTL ausgestrahlt. In der Schweiz wurde Die grössten Schweizer Talente von 2011 bis 2012 auf SRF 1 ausgestrahlt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: America's Got Talent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sharon Osbourne is quitting 'AGT' after NBC axes Jack, zuletzt abgerufen am 21. Januar 2013
  2. 'America's Got Talent' hires Mel B as new judge, zuletzt abgerufen am 24. Februar 2013
  3. Heidi Klum Joins America's Got Talent, zuletzt abgerufen am 5. März 2013
  4. Nick, Howard, Howie, Mel B, and Heidi – We’re ALL BACK!, zuletzt abgerufen am 24. November 2013
  5. Jerry Springer quits as America's Got Talent host, zuletzt abgerufen am 24. Februar 2013