America’s Next Top Model

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel America’s Next Top Model
Originaltitel America’s Next Top Model
Americasnexttopmodel-logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Jahr(e) seit 2003
Länge 42 Minuten
Genre Reality Show, Castingshow
Titellied Tyra Banks
Wanna Be on Top
Idee Tyra Banks
Moderation Staffel 1–20: Tyra Banks
Erstausstrahlung 20. Mai 2003 auf UPN
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Januar 2007 auf VIVA

America’s Next Top Model, oft auch sendungsintern als ANTM und Top Model abgekürzt, ist eine US-amerikanische Reality Show und Ursprung der Next Topmodel Idee, in der Frauen um den Titel America’s Next Top Model und eine Starthilfe in der Modelbranche gegeneinander antreten. In Deutschland und Österreich wird die Sendung mit der Schreibweise America’s Next Topmodel beworben.

Die Sendung wurde vom ehemaligen Supermodel Tyra Banks geschaffen. Banks fungiert als Hauptjurorin der Jury und neben Ken Mok und Anthony Dominici als ausführende Produzentin.[1] Die Staffeln der Serie werden offiziell als „Cycles“, also Zyklen, bezeichnet. Der erste Cycle feierte seine Premiere am 20. Mai 2003 beim US-amerikanischen Fernsehsender UPN und wurde schnell zu einer der meistgesehenen Sendungen des Networks. Seit der siebten Staffel wird die Show auf The CW ausgestrahlt und erreicht auch dort Höchstquoten.[2] Die erste Titelmusik wurde von Tyra Banks eingesungen und von Rodney „Darkchild“ Jerkins produziert. Die 17. Staffel wurde auch als „All-Star Edition“ bezeichnet, da sämtliche Kandidatinnen schon in vergangenen Staffeln angetreten sind und eine zweite Chance erhielten. Die 18. Staffel trug den Untertitel „British Invasion“, da hier neben sieben amerikanischen Mädchen auch sieben britische Mädchen, die an verschiedenen Staffeln von Britain’s Next Topmodel teilgenommen hatten, die Chance zum Topmodel bekamen. Die 19. Staffel startete mit dem Untertitel „College Edition“ am 24. August 2012. Die 20. Staffel trägt den Untertitel „Guys & Girls“, hierbei treten erstmals sowohl Frauen als auch Männer an. Die Staffel begann am 2. August 2013.[3]

Für die deutsche Fernsehausstrahlung wurde der Originalton mit einem Voice-Over überlagert. Die erste Staffel lief am 9. Januar 2007 bei dem deutschen Musiksender VIVA an und wurde bis zum 27. Februar dienstags um 21 Uhr ausgestrahlt. Beginn der zweiten Staffel war am 7. Januar 2008 auf dem neuen Sendeplatz am Montag. Am 7. Juli 2008 begann die dritte Staffel weiterhin montags um 21 Uhr auf VIVA. Staffel vier begann am 27. Oktober 2008 und lief montags 22 bis 23 Uhr auf VIVA. Für die Ausstrahlung der fünften Staffel, die am 13. Juli 2009 startete, wurde auf ein Voice-Over verzichtet und stattdessen eine Fassung mit Untertiteln übernommen. In der sechsten Staffel hingegen wurde wieder ein Voice-Over für die Ausstrahlung, die am 12. April 2010 bei VIVA begann, verwendet. Die siebte Staffel zeigte der Sender ab dem 11. Oktober 2010 weiterhin am Montagabend. Mit der Neustrukturierung des Programms von VIVA – seit dem 1. Januar 2011 – wechselte der Sendeplatz auf Freitag um 22:15 Uhr. Die achte Staffel lief ab dem 14. Januar 2011 in deutscher Erstausstrahlung.

Die Show[Bearbeiten]

Jede Staffel von America’s Next Top Model umfasst neun bis dreizehn Folgen und beginnt mit zehn bis vierzehn Kandidatinnen. Pro Woche muss eine Kandidatin die Serie verlassen. Die Entscheidung wird durch Mehrheitsabstimmung in der Jury getroffen. In der Folge The Girl Who Pushes Tyra over the Edge aus der vierten Staffel entscheidet jene aufgrund der mangelnden Motivation und Leistung aller Teilnehmerinnen, zwei von ihnen nach Hause zu schicken. Seit Staffel 13 werden in der letzten Folge vor dem Finale 2 Kandidatinnen der letzten 4 rausgeworfen, sodass der Fokus im Finale auf den besten 2 Kandidatinnen liegt. Während der fünften Staffel verließ Kandidatin Cassandra Whitehead die Show freiwillig, weshalb vier Wochen später in der Folge The Girl Whose Boyfriend Is Cheating on Her keine Kandidatin ausschied. In der Folge The Girl Who Gets a Mango aus der neunten Staffel entschied Ebony Morgan, die Show zu verlassen, was ihre Mitstreiterin Ambreal Williams vor dem Rausschmiss rettete.

Während der ersten Folgen eines Cycles wird den Kandidatinnen ein neues Styling verpasst, das sogenannte „Makeover“. Bei diesem werden in erster Linie die Haare geschnitten oder koloriert. Im letzten Drittel der Staffel reisen die verbleibenden Teilnehmerinnen in eine „Modemetropole“ in einem anderen Land.

Eine Folge von America’s Next Top Model zeigt die Ereignisse einer Woche. Eine „Challenge“, Fotoaufnahmen oder Werbespotdreh, eine kritische Rezension der Kandidaten und ihrer Leistungen durch die Jury, allen voran Tyra Banks, und der Rauswurf einer Teilnehmerin sind Teil einer jeden Folge. Seit dem zehnten Cycle besteht die Jury neben Banks aus dem Modefotografen Nigel Barker, dem Laufstegtrainer Jay Alexander und dem tschechischen Supermodel Paulina Porizkova. Bisherige Jurymitglieder waren unter anderem die Modeikone Twiggy, Supermodel Janice Dickinson, Modestylist Nolé Marin, Designerin Kimora Lee Simmons und die Moderedakteure Beau Quillian und Eric Nicholson. Fotoregisseur Jay Manuel ist kein Mitglied der Jury, leitet jedoch seit der ersten Staffel die Fotoaufnahmen als „Photo Shoot Director“. In jeder Folge wohnt der Jury ein unterschiedlicher Gastjuror bei, meist eine angesehene Persönlichkeit der Modebranche. Die einzelnen Folgen werden im Normalfall einem Thema der Modewelt zugeordnet, wie beispielsweise dem Umgang mit der Presse, dem Anpreisen eines Werbeprodukts, dem Auftritt auf einer Modenschau oder dem Verhalten auf Go-Sees.

Am Anfang einer neuen Folge werden die Kandidatinnen im Bezug auf das Thema dieser Woche trainiert. Zum Beispiel kann eine Unterrichtsstunde im Auftragen von Schminke und Make-up oder bezüglich des improvisatorischen Schauspiels gegeben werden. Eine diesbezogene „Challenge“, also Aufgabe, folgt, wie beispielsweise eine Pressekonferenz oder das Auftreten bei einem Casting. Die Gewinnerin wird von dem „Challenge“-Leiter bestimmt und bekommt einen Preis, wie einen Einkaufsgutschein oder vorteiliger Behandlung bei den nächsten Fotoaufnahmen. Meistens wird sie gebeten, eine Anzahl von Mitstreiterinnen auszuwählen, welche an dem Gewinn teilhaben dürfen.

Es folgen Fotoaufnahmen und die erbrachte Leistung der Kandidatinnen hat erheblichen Einfluss auf die Schlussbewertung. Wiederkehrende Themen für die Aufnahmen sind Unterwäsche- oder Bikinithemen, das Posieren mit einem Männermodel und das Posieren mit einem oder mehreren Tieren. Bis auf den vierten Cycle wurde in jeder Staffel ein Fototermin durch den Dreh eines Werbespots ersetzt. In der ersten Staffel galt es, Kontaktlinsen von Fresh Look anzupreisen. In der dritten Staffel gab es eine japanischsprachige Werbung für Campbell’s Soup. In Staffel fünf wurde ein Werbespot für Deodorant von Secret gedreht. Im sechsten, achten und zehnten Cycle fand ein Dreh für die Kosmetikmarke CoverGirl statt. Alternativ wurden die Kandidatinnen in den Cycles zwei und neun als Darsteller in einem Musikvideo von Tyra Banks und Enrique Iglesias eingesetzt.

Das letzte Element einer Folge ist die Beurteilung der Kandidatinnen. Vor der Einzelbeurteilung sollen die Kandidatinnen häufig eine sogenannte „Pre-Evaluation Task“ vor der Jury meistern. Diese verlangt beispielsweise spontanes Posieren oder die schnelle Auswahl eines zu einem gewissen Thema passenden Outfits. Danach soll eine Kandidatin nach der anderen vortreten um sich der Kritik der Juroren zu stellen; unter anderem werden das dieswöchige Foto, den Erfolg bei der dieswöchigen „Challenge“ und der „Pre-Evaluation Task“ rezensiert. Nach der Bewertung aller Kandidatinnen beraten sich die Juroren. Die Modelanwärterinnen werden zurück in den Raum gerufen und eine nach der anderen erhält ihr dieswöchiges Foto. Die Anwärterin mit der besten Leistung wird zuerst genannt, die letzten Zwei („bottom two“, schlechteste Zwei) werden stark kritisiert, bevor nur eine von ihnen ein Foto ausgehändigt bekommt.

Der Ablauf der Sendung weicht teilweise vom Grundkonzept ab, wenn ausschließlich drei Kandidatinnen übrig sind. Außer in der ersten und zweiten Staffel, als CoverGirl noch kein Werbekunde der Sendung war, und der dritten, sollten die letzten drei Kandidatinnen mit einem letzten Fototermin und einem Werbedreh für CoverGirl Kosmetika gegeneinander antreten. Dieser Dreh bildet die Entscheidungsgrundlage für die Jury bei der Beurteilung, welche der Kandidatinnen nach Hause geschickt werden sollte. Die zwei Finalistinnen laufen bei einer Modenschau vor einem großen Publikum und der Jury. Jene entscheidet im Nachhinein, wer den größten Entwicklungsfortschritt gemacht hat und wer die größeren Chancen auf eine Karriere als Model hat.

Kritik[Bearbeiten]

Das Modemagazin Allure kritisierte bereits im Oktober 2006, die Show habe im Endeffekt bisher kein Supermodel hervorgebracht.

Ken Mok und Tyra Banks bemerkten das starke Raucheraufkommen in der achten Staffel. Mok sagte, er sei sich des Einflusses der Show auf junge Zuschauer bewusst. Im nächsten, neunten Cycle wurde den Kandidatinnen ein Rauchverbot erteilt und die Fotoshootings behandelten verstärkt Gesundheits- und Umweltthemen.[4]

Nach Beenden der zehnten Staffel erhielten die Produzenten der Sendung eine Klage von Michael Marvisi, dem Besitzer des Modelhauses dieser Staffel. Die Kandidatinnen und die Produktions-Crew sollen einen Schaden von etwa 500.000 US-Dollar hinterlassen haben. Neben Essensresten seien auch Löcher in den Wänden vorgefunden worden; auch Wasser- und Elektronikschäden in Höhe von 90.000 Dollar seien verursacht worden. Das Produktionsteam habe die Zimmerdecken beschädigt, um Scheinwerfer und Kameras anzubringen.[5]

Die 19-jährige Siegerin der Staffel 15 im Jahr 2010, Ann Ward, ist bei einer Größe von 1,88 Meter nur 45 kg schwer. Dies entspricht einem Body-Mass-Index (BMI) von 12,7. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation (WHO)-Klassifikation wird ein BMI unter 16 als starkes Untergewicht klassifiziert. Dieser Wert gilt gesundheitlich als sehr bedenklich und auf Fotos wirkt Ann Ward magersüchtig. In manchen Folgen sah man Ward beim Zubereiten sehr fettiger Gerichte, z.B. frittierte Oreo-Kekse. Trotz anhaltender heftiger Proteste im Vorfeld wurde Ann zur Siegerin erklärt.[6]

Staffelübersicht[Bearbeiten]

  • Erstplatzierte
  • Zweitplatzierte
  • Drittplatzierte
Cycle Erstausstrahlung Jurymitglieder
(und Tyra Banks)
Finalistinnen Restliche Kandidatinnen
(in aufsteigender Reihenfolge)
Reiseziel dieser Staffel
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 20. Mai 2003
DeutschlandDeutschland 9. Januar 2007
Janice Dickinson,
Kimora Lee Simmons,
Beau Quillian
Tessa Carlson, Katie Cleary, Nicole Panattoni, Ebony Haith, Giselle Samson, Kesse Wallace, Robin Manning Paris, Frankreich
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 13. Januar 2004
DeutschlandDeutschland 7. Januar 2008
Janice Dickinson,
Nigel Barker,
Eric Nicholson
  • Yoanna House
  • Mercedes Scelba-Shorte
  • Shandi Sullivan
Anna Bradfield, Bethany Harrison, Heather Blumberg, Jenascia Chakos, Xiomara Frans, Catie Anderson, Sara Racey-Tabrizi, Camille McDonald, April Wilkner Mailand/Verona/Como, Italien
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 22. September 2004
DeutschlandDeutschland 7. Juli 2008
Janice Dickinson,
Nigel Barker,
Nolé Marin
Magdalena Rivas, Leah Darrow, Julie Titus, Kristi Grommet, Jennipher Frost, Kelle Jacob, Cassie Grisham, Toccara Jones, Nicole Borud, Norelle Van Herk, Ann Markley Tokio, Japan
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. März 2005
DeutschlandDeutschland 27. Oktober 2008
Janice Dickinson,
Nigel Barker,
Nolé Marin
Brita Petersons, Sarah Dankelman, Brandy Rusher, Noelle Staggers, Lluvy Gomez, Rebecca Epley & Tiffany Richardson, Tatiana Dante, Michelle Deighton, Christina Murphy, Brittany Brower Kapstadt, Südafrika
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 21. September 2005
DeutschlandDeutschland 13. Juli 2009
Twiggy,
Nigel Barker,
Jay Alexander
Ashley Black, Ebony Taylor, Cassandra Whitehead (schied freiwillig aus), Sarah Rhoades, Diane Hernández, Coryn Woitel, Kyle Kavanagh, Lisa D’Amato, Kim Stolz, Jayla Rubinelli London, Vereinigtes Königreich
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 8. März 2006
DeutschlandDeutschland 12. April 2010
Twiggy,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Danielle Evans
  • Joanie Dodds
  • Jade Cole
Kathy Hoxit, Wendy Wiltz, Kari Schmidt, Gina Choe, Mollie Sue Steenis-Gondi, Leslie Mancia, Brooke Staricha, Nnenna Agba, Furonda Brasfield, Sara Albert Bangkok/Phuket, Thailand
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 20. September 2006
DeutschlandDeutschland 11. Oktober 2010
Twiggy,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • CariDee English
  • Melrose Bickerstaff
  • Eugena Washington
Christian Evans, Megan Morris, Monique Calhoun, Megg Morales, AJ Stewart, Brooke Miller, Anchal Joseph, Jaeda Young, Michelle Babin, Amanda Babin Barcelona, Spanien
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 28. Februar 2007
DeutschlandDeutschland 14. Januar 2011
Twiggy,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Jaslene Gonzalez
  • Natasha Galkina
  • Renee Alway
Kathleen DuJour, Samantha Francis, Cassandra Watson, Felicia Provost, Diana Zalewski, Sarah VonderHaar, Whitney Cunningham, Jael Strauss, Brittany Hatch, Dionne Walters Sydney, Australien
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 19. September 2007 Twiggy,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Saleisha Stowers
  • Chantal Jones
  • Jenah Doucette
Mila Bouzinova, Kimberly Leemans, Victoria Marshman, Janet Mills, Ebony Morgan (schied freiwillig aus), Sarah Hartshorne, Ambreal Williams, Lisa Jackson, Heather Kuzmich, Bianca Golden Shanghai/Peking, China
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 20. Februar 2008 Paulina Porizkova,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Whitney Thompson
  • Anya Kop
  • Fatima Siad
Kimberly Rydzewski (schied freiwillig aus), Atalya Slater, Allison Kuehn, Amis Jenkins, Marvita Washington, Aimee Wright, Claire Unabia, Stacy Ann Fequiere, Lauren Utter, Katarzyna Dolińska, Dominique Reighard Rom, Italien
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3. September 2008 Paulina Porizkova,
Nigel Barker,
Jay Alexander
ShaRaun Brown, Nikeysha Clarke, Brittany Rubalcaba, Hannah White, Isis King, Clark Gilmer, Lauren Brie Harding, Joslyn Pennywell, Sheena Sakai, Elina Ivanova, Marjorie Conrad Amsterdam, Niederlande
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. März 2009 Paulina Porizkova,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Teyona Anderson
  • Allison Harvard
  • Aminat Ayinde
Isabella Falk, Jessica Santiago, Nijah Harris, Kortnie Coles, Sandra Nyanchoka, Tahlia Brookins, London Levi, Natalie Pack, Fo Porter, Celia Ammerman São Paulo, Brasilien
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 9. September 2009 Paulina Porizkova,
Nigel Barker,
Jay Alexander
  • Nicole Fox
  • Laura Kirkpatrick
Lisa Ramos, Rachel Echelberger, Courtney Davies, Lulu Braithwaite, Bianca Richardson, Ashley Howard, Kara Vincent, Rae Weisz, Brittany Markert, Sundai Love, Jennifer An, Erin Wagner Maui, Hawaii
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 10. März 2010 Nigel Barker,
André Leon Talley
  • Krista White
  • Raina Hein
Gabrielle Kniery, Naduah Rugley, Ren Vokes, Simone Lewis, Tatianna Kern, Brenda Arens, Anslee Payne-Franklin, Alasia Ballard, Jessica Serfaty, Angelea Preston, Alexandra Underwood Auckland/Queenstown, Neuseeland
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 8. September 2010 Nigel Barker,
André Leon Talley
  • Ann Ward
  • Chelsey Hersley
Anamaria Mirdita, Terra White, Sara Blackamore, Rhianna Atwood, Lexie Tomchek, Kacey Leggett, Kendal Brown, Esther Petrack, Liz Williams, Chris White, Kayla Ferrel, Jane Randall Venedig/Mailand/
Verona/Como,
Italien
16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 23. Februar 2011 Nigel Barker,
André Leon Talley
  • Brittani Kline
  • Molly O’Connell
  • Hannah Jones
Angelia Alvarez, Ondrei Edwards (schied freiwillig aus), Nicole Lucas, Dominique Waldrup, Sara Longoria, Dalya Morrow, Monique Weignart, Mikaela Schipani, Jaclyn Poole, Kasia Pilewicz, Alexandria Everett Marokko, Nordafrika
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 14. September 2011 Nigel Barker,
André Leon Talley
  • Lisa D’Amato
  • Allison Harvard
  • Angelea Preston
Brittany Brower, Sheena Sakai, Isis King, Camille McDonald, Bre Scullark, Kayla Ferrel, Bianca Golden, Alexandria Everett, Shannon Ratliff, Dominique Reighard, Laura Kirkpatrick Kreta/Santorin, Griechenland
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 29. Februar 2012 Nigel Barker,
Kelly Cutrone
  • Sophie Sumner
  • Laura LaFrate
  • Annaliese Dayes
Jasmia Robinson, Mariah Watchman, Louise Watts (schied freiwillig aus), Candace Smith, Ashley Brown, AzMarie Livingston, Kyle Gober, Seymone Cohen-Fobish, Catherine Thomas, Eboni Davis, Alisha White (schied freiwillig aus) Toronto, Kanada; Macao; Hongkong
19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24. August 2012 Kelly Cutrone,
Rob Evans,
Bryanboy
  • Laura James
  • Kiara Belen
  • Leila Goldkuhl
Jessie Rabideau, Maria Tucker (schied freiwillig aus), Darian Ellis, Destiny Strudwick, Yvonne Powless, Allyssa Vuelma, Brittany Brown, Victoria Henley, Kristin Kagay, Nastasia Scott Ocho Rios/Montego Bay, Jamaika
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. August, 2013 Kelly Cutrone,
Rob Evans,
Bryanboy
  • Jourdan Miller[7]
  • Marvin Cortes
  • Cory Hindorff
Bianca Alexa, Chris Schellenger, Chlea Ramirez, Mike Scocozza, Kanani Andaluz, Jiana Davis, Phil Sullivan, Alexandra Agro, Don Benjamin, Nina Burns, Jeremy Rohmer, Renee Bhagwandeen, Chris Hernandez [8][9] Bali
  • Von der 13. bis zur 15. Staffel gab es zwei Drittplatzierte; Jennifer An und Erin Wagner (Staffel 13), Angelea Preston und Alexandra Underwood (Staffel 14) sowie Kayla Ferrel und Jane Randall (Staffel 15). Sie schieden alle eine Folge vor dem Finale aus.

Synchronisation[Bearbeiten]

Für die Show America’s Next Top Model wurde eine Voice-over-Synchronisation gewählt, bei der man den Originalton zwar hören kann, allerdings die daraufgesprochene Deutschfassung dominanter und stark asynchron ist. Die deutsche Version wird von der Berliner Firma bikini studios produziert; die Übersetzungen stammen von Heather De Lisle.

Cycle Kandidatinnen / Juroren Deutsche Sprecher
1 Adrianne Curry Gundi Eberhard
Elyse Sewell Maria Koschny
Robin Manning Dorette Hugo
Giselle Samson Ilona Brokowski
Nicole Panattoni Magdalena Turba
Janice Dickinson Christin Marquitan
2 Camille McDonald Anja Stadlober
Xiomara Frans Victoria Sturm
Jenascia Chakos Magdalena Turba
Anna Bradfield Ulrike Stürzbecher
Janice Dickinson Christin Marquitan
3 Eva Pigford Cathlen Gawlich
Amanda Swafford Marie-Luise Schramm
Tiffany Richardson Anja Stadlober
Janice Dickinson Christin Marquitan
4 Brittany Brower Diana Borgwardt
Tiffany Richardson Anja Stadlober
Rebecca Epley Jill Schulz
Janice Dickinson Christin Marquitan
6 Danielle Evans Magdalena Turba
Jade Cole Anke Kortemeier
Sara Albert Oona Plany
Furonda Brasfield Julia Kaufmann
Brooke Staricha Jill Schulz
Twiggy Katharina Koschny
Jay Alexander Julien Haggége
7 CariDee English Julia Meynen
Michelle Babin Ilona Brokowski
Monique Calhoun Kristina von Weltzien
Twiggy Katharina Koschny
Jay Alexander Julien Haggége
8 Renee Alway Sonja Spuhl
Dionne Walters Giuliana Jakobeit
Whitney Cunningham Melanie Hinze
Twiggy Katharina Koschny
Jay Alexander Julien Haggége

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The CW: About America's Next Top Model (Letzter Zugriff: 18. November 2007)
  2. Gary Levin, USA Today: New CW looks to find firmer footing (6. Dezember 2006)
  3. Offizielle Internetseite bei CW: About the Show (20. Juni 2013)
  4. Tara Parker-Pope, The Wall Street Journal: Images continue to entice kids to smoke (16. Mai 2007)
  5. Realityworld.com: Top Model 10 accused of causing $500,000 in damage to NYC Loft. (Letzter Zugriff: 20. April 2008)
  6. Wirbel um gekürtes Mager-Topmodel in: oe24.at vom 6. Dezember 2010
  7. http://www.wetpaint.com/americas-next-top-model/articles/2013-11-18-cycle-20-winner-jourdan-miller
  8. http://www.cwtv.com/shows/americas-next-top-model
  9. http://www.zap2it.com/news/pictures/zap-americas-next-top-model-guys-girls-cycle-20-contestants-20130220,0,4493566.photogallery