American Basketball Association 1975/76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ABA-Saison 1975/76 war die neunte und letzte Spielzeit der American Basketball Association. Die ABA verkürzte die Zeit der Schussuhr von 30 Sekunden auf 24 Sekunden, um sich der National Basketball Association anzupassen. Die Saison begann am 24. Oktober 1975. Am Spielbetrieb nahmen 9 Mannschaften teil, von denen nur 7 die Saison beendeten. Jedes Team absolvierte 84 Spiele. Die vier Besten qualifizierten sich für die Playoffs. Am 13. Mai 1976 endete die Saison mit der ABA Championship. Die New York Nets besiegten in den Finalspielen die Denver Nuggets und wurden damit zum zweiten Mal Meister der ABA.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • ABA All-League First Team
Position Spieler Verein
Guard Ralph Simpson Denver Nuggets
Guard James Silas San Antonio Spurs
Forward Billy Knight Indiana Pacers
Forward Julius Erving New York Nets
Center Artis Gilmore Kentucky Colonels
  • ABA All-League Second Team
Position Spieler Verein
Guard Don Buse Indiana Pacers
Guard George Gervin San Antonio Spurs
Forward David Thompson Denver Nuggets
Forward Bobby Jones Denver Nuggets
Center Dan Issel Denver Nuggets

Saisonnotizen[Bearbeiten]

Endstände[Bearbeiten]

1975-76 ABA Endstände
Team G V  %. GB
Denver Nuggets 60 24 .714 -
New York Nets C 55 29 .655 5
San Antonio Spurs 50 34 .595 10
Kentucky Colonels 46 38 .548 14
Indiana Pacers 39 45 .464 21
Spirits of St. Louis 35 49 .417 25
Virginia Squires 15 68 .181 44
San Diego Sails 3 8 .273 -
Utah Stars 4 12 .250 -
Baltimore Claws 0 0 .000 -


C - ABA Champions

ABA Finals 1976[Bearbeiten]

Spiel Datum Heimteam Auswärtsteam Ergebnis Stand
1 1. Mai New York Denver 120:118 1:0
2 4. Mai New York Denver 121:127 1:1
3 6. Mai Denver New York 111:117 1:2
4 8. Mai Denver New York 112:121 1:3
5 11. Mai New York Denver 110:118 3:2
6 13. Mai Denver New York 106:112 2:4
  • Julius Erving von den New York Nets wurde zum Most Valuable Player der ABA Finals ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]