American Journal of Physiology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
American Journal of Physiology
Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizin und Physiologie
Sprache Englisch
Verlag American Physiological Society (Vereinigte Staaten von Amerika)
Erstausgabe 1898
Weblink Archivwebseite des Journals
ISSN 0002-9513

Das American Journal of Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol. bzw. AJP, ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die im Jahr 1898 gegründet wurde und von der American Physiological Society veröffentlicht wird. Im Jahr 1977 wurde der Vielfältigkeit des Fachs Physiologie Rechnung getragen und die Zeitschrift nach Gebieten aufgeteilt.[1] In den Jahren 1980 und 1989 erfolgten weitere Abspaltungen. Derzeit erscheinen sieben Zeitschriften unter dem Dach des American Journal of Physiology:

  • American Journal of Physiology - Endocrinology and Metabolism, abgekürzt Am. J. Physiol.-Endocrinol. Metab., gegründet 1977, ISSN 0193-1849. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „E“. Der Impact Factor lag im Jahr 2013 bei 4,088. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an zehnter Stelle von 81 Zeitschriften und in der Kategorie Endokrinologie und Metabolismus an 32. Stelle von 123 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Cell Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Cell Physiol., gegründet 1977, ISSN 0363-6143. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „C“. Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,711. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 14. Stelle von 80 Zeitschriften und in der Kategorie Zellbiologie an 76. Stelle von 185 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Gastrointestinal and Liver Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Gastroint. Liver Physiol., gegründet 1980, ISSN 0193-1857. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „G“. Der Impact Factor lag im Jahr 2013 bei 3,737. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 15. Stelle von 81 Zeitschriften und in der Kategorie Gastroenterologie und Hepatologie an 17. Stelle von 74 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Heart and Circulatory Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Heart Circul. Physiol., gegründet 1977, ISSN 0363-6135. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „H“. Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,629. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 16. Stelle von 80 Zeitschriften und in der Kategorie Herz-Kreislaufsystem an 32. Stelle von 124 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Renal Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Renal Physiol., gegründet 1977, ISSN 0363-6127. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „F“. Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,612. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 17. Stelle von 80 Zeitschriften und in der Kategorie Urologie und Nephrologie an zwölfter Stelle von 73 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Lung Cellular and Molecular Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Lung Cell Mol. Physiol., gegründet 1989, ISSN 1040-0605. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „L“. Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,523. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 19. Stelle von 80 Zeitschriften und in der Kategorie Atemwegssystem an zehnter Stelle von 50 Zeitschriften geführt.[2]
  • American Journal of Physiology - Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, abgekürzt Am. J. Physiol.-Regul. Integr. Comp. Physiol., gegründet 1977, ISSN 0363-6119. Die Seitennummerierung beginnt mit dem Buchstaben „R“. Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 3,284. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Physiologie an 23. Stelle von 80 Zeitschriften geführt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. I.H. Zucker und K.H. Keehan: The American Journal of Physiology-Heart and Circulatory Physiology: a long history, a bright future. In: Am J Physiol Heart Circ Physiol. 2014; 306:H1103-H1104.
  2. a b c d e f g 2013 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2014).