American Pie (Filmreihe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel American Pie (Filmreihe)
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999–2012
Altersfreigabe FSK 12-18
Stab
Regie Paul Weitz
Chris Weitz
(American Pie)
J. B. Rogers
(American Pie 2)
Jesse Dylan
(American Pie – Jetzt wird geheiratet)
Steve Rash
(Die nächste Generation)
Joe Nussbaum
(Nackte Tatsachen)
Andrew Waller
(Die College-Clique)
John Putch
(Das Buch der Liebe)
Jon Hurwitz
Hayden Schlossberg
(American Pie: Das Klassentreffen)
Drehbuch Adam Herz
(American Pie, American Pie 2, American Pie – Jetzt wird geheiratet)
David H. Steinberg
(American Pie 2, Das Buch der Liebe)
Brad Riddell
(Die nächste Generation)
Eric Lindsay
(Nackte Tatsachen, Die College-Clique)
Jon Hurwitz
Hayden Schlossberg
(American Pie: Das Klassentreffen)
Besetzung

Jason Biggs
Alyson Hannigan
Chris Klein
Natasha Lyonne
Thomas Ian Nicholas
Tara Reid
Mena Suvari
Eugene Levy
Eddie Kaye Thomas
Seann William Scott

American Pie ist eine Reihe von Jugendfilmen, die von Adam Herz produziert wurde. Der erste Film der Reihe wurde am 9. Juli 1999 von Universal Pictures veröffentlicht und wurde ein weltweites Popkultur-Phänomen, das zwei sofortige Fortsetzungen hervorbrachte, die in Zwei-Jahres-Abständen veröffentlicht wurden. Zwischen 2005 und 2009 wurden vier Ableger veröffentlicht. Neun Jahre nach der Veröffentlichung von American Pie – Jetzt wird geheiratet wurde 2012 ein vierter Film der Reihe namens American Pie: Das Klassentreffen veröffentlicht.

Im ersten Teil entwickelt Jim Levenstein (Jason Biggs) eine Beziehung mit seiner Klassenkameradin Nadia (Shannon Elizabeth) und versucht gemeinsam mit seinen Freunden Kevin Myers (Thomas Ian Nicholas), Paul Finch (Eddie Kaye Thomas) und Chris Ostreicher (Chris Klein) seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Im zweiten Film mit Steve Stifler (Seann William Scott) veranstalten die Freunde eine Sommer-Party, und Jim interessiert sich plötzlich für Michelle Flaherty (Alyson Hannigan). Im dritten Film planen Jim und seine Freunde die Levenstein-Flaherty-Hochzeit. Die Ableger handeln von Verwandten von Stifler, wie seinem Bruder Matt (Tad Hilgenbrink) und seinen Cousins Erik (John White), Dwight (Steve Talley), Scott (John Patrick Jordan) und deren Freunde, die ähnliche Aktionen versuchen.

Die originale Filmreihe, die mit einem Budget von 145 Millionen Dollar produziert wurde, spielte weltweit 990 Millionen Dollar ein. Die Ableger wurden direkt auf DVD veröffentlicht. Die Serie hat sich zu einem Kult entwickelt. Kritiker beurteilten die ursprüngliche Trilogie unterschiedlich, wobei die Ableger oft nicht berücksichtigt wurden. Die Reihe wurde auf DVD veröffentlicht.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Filmreihe begann mit American Pie, der am 9. Juni 1999 veröffentlicht wurde.[1] Es folgten zwei Fortsetzungen: American Pie 2, veröffentlicht am 11. August 2001,[2] und American Pie – Jetzt wird geheiratet, veröffentlicht am 1. August 2003.[3]

Mehr als sechs Jahre nach der Veröffentlichung vom ersten American Pie-Teil wurden Direct-to-Video mehrere American Pie präsentiert -Filme veröffentlicht: Die nächste Generation, veröffentlicht am 26. Dezember 2005,[4] Nackte Tatsachen, veröffentlicht am 12. Dezember 2006[5] Die College-Clique, veröffentlicht am 27. Dezember 2007,[6] und Das Buch der Liebe, veröffentlicht am 22. Dezember 2009.[7] Die ersten drei Ableger handeln von Verwandten von Steve Stifler – seinem Bruder Matt, und seinen Cousins Erik und Dwight Stifler. Der vierte Ableger hingegen handelt von einer Gruppe Freunde, die auf dieselbe Schule wie Scott Stifler gehen.

Originalfilme[Bearbeiten]

Im originalen American Pie (1999) versuchen Jim Levenstein und seine Freunde Kevin Myers, Paul Finch und Chris Ostreicher, ihre Jungfräulichkeit vor ihrem Schulabschluss der High School zu verlieren. Jim hat es auf die tschechische Austauschschülerin Nadia abgesehen. Kevin versucht, seine aufgewühlte Beziehung mit Vicky wieder zu verbessern, während Finch Gerüchte über sein männliches Verhalten verbreitet und Oz tritt dem Schulchor bei. Jims Versuche schlagen fehl, nachdem er zweimal während des Vorspiels vorzeitig ejakuliert. Stattdessen versucht er sein Glück bei Bandmitglied Michelle und fragt sie, ob sie mit ihm zum Abschlussball gehen möchte. Nach dem Ball feiert Stifler eine Afterparty. Hier hat Jim einen One-Night-Stand mit Michelle, Kevin und Vicky haben miteinander Sex, während Finch Sex mit Stiflers Mutter hat und Oz mit Chormädchen Heather schläft und danach eine innige Beziehung mit ihr eingeht. Er erzählt den anderen jedoch nichts davon.

In American Pie 2 (2001) organisieren Jim und seine Freunde eine Party in einem Strandhaus in Grand Harbor und bringen damit die High-School-Freunde wieder zusammen. Nadia kommt wieder zurück in die USA, und Jim fragt Michelle um Rat, damit er endlich Sex mit Nadia haben kann. Schließlich merkt Jim, dass er in Michelle verliebt ist und geht zu einer ihrer Aufführungen, um ihr dies zu offenbaren.

American Pie – Jetzt wird geheiratet (2003) beginnt mit einem Heiratsantrag von Jim an Michelle. Finch, Kevin und Stifler helfen beim Arrangement der Hochzeit. Oz und Heather sind dieses mal nicht dabei, weil sie in Europa sind.

American Pie: Das Klassentreffen (2012) handelt von der sehr starken Freundschaft der Clique, die sie über die Jahre aus den Augen verloren haben. Jim und Michelle sind mittlerweile verheiratet und haben ein Kind. Kevin ist ein Hausmann, Oz ein berühmter Sportmoderator, Finch der coolste Mann der Welt, und Stifler ist immer noch Stifler. Die 5 Freunde entscheiden sich zu einem Klassentreffen, wo sie die alten Zeiten noch einmal wiederaufleben lassen.

Direct-to-Video Ableger[Bearbeiten]

Mehrere Filme, die an die ersten American Pie-Filme Anschluss finden, wurden in den darauffolgenden Jahren veröffentlicht. Die Filme hatten meist neue Charaktere als Hauptdarsteller. Abgesehen von dem vulgären Humor sind die Grundbestandteile der American Pie präsentiert-Filme die ständige Präsenz von Jims Vater und Mitgliedern der Stifler-Familie. Außer Jims Vater sind noch Matt Stifler und Chuck Sherman wiederkehrende Figuren.

American Pie präsentiert: Die nächste Generation (2005) handelt von Steves jüngerem Bruder Matt Stifler (Tad Hilgenbrink), der gezwungen wird, in den Sommerferien ein Musikcamp zu besuchen. Im Verlauf des Films merkt er, dass er seine Arroganz fallenlassen muss, um ein Mädchen namens Elyse für sich zu gewinnen.

American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen (2006) handelt von Steves Cousin Erik Stifler (John White), dem ersten Stifler, der möglicherweise als Jungfrau den Abschluss macht. Nach einem fehlgeschlagenen Versuch, Sex mit seiner Freundin Tracy (Jessy Schram) zu haben, gibt sie ihm einen „Freipass“, das College zu besuchen, welches Dwight (Steve Talley) – Erik’s Cousin – besucht und an dem er seine Jungfräulichkeit verlor. Dabei wird Eriks Treue auf die Probe gestellt.

American Pie präsentiert: Die College-Clique (2007) setzt ein Jahr nach Nackte Tatsachen an. Erik hat jetzt seinen High-School-Abschluss, hat seine Freundin an deren früheren Freund verloren und möchte aufs College. Um bei Dwights Bruderschaft Mitglied zu werden, muss er eine Reihe von Aufgaben erfüllen und fängt eine neue Beziehung mit einem Mädchen – Ashley (Meghan Heffern) – an.

American Pie präsentiert: Das Buch der Liebe (2009) handelt zehn Jahre nach den Ereignissen von American Pie. Ein Feuer in der Schulbücherei zerstört das „Buch der Liebe“ (die „Bibel“ aus dem ersten Film). Die Personen, die die Schuld an der Zerstörung tragen, brechen auf, um den Inhalt des Buches (mit Hilfe von Mr. Levenstein, dem Schöpfer des Buches) wiederherzustellen, und verlieren ihre Jungfräulichkeit.

Besetzung[Bearbeiten]

Charakter Film
American Pie
(1999)
American Pie 2
(2001)
American Pie – Jetzt wird geheiratet
(2003)
American Pie präsentiert: Die nächste Generation
(2005)
American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen
(2006)
American Pie präsentiert: Die College-Clique
(2007)
American Pie präsentiert: Das Buch der Liebe
(2009)
American Pie: Das Klassentreffen
(2012)
Noah Levenstein Eugene Levy
James „Jim“ Levenstein Jason Biggs Jason Biggs
Michelle Levenstein-Flaherty Alyson Hannigan Alyson Hannigan
Steve Stifler Seann William Scott Seann William Scott
Kevin Myers Thomas Ian Nicholas Thomas Ian Nicholas
Paul Finch Eddie Kaye Thomas Eddie Kaye Thomas
Jeanine Stifler Jennifer Coolidge Jennifer Coolidge
Chris „Oz“ Ostreicher Chris Klein Chris Klein
Heather Mena Suvari Mena Suvari
Victoria „Vicky“ Lathum Tara Reid Tara Reid
Jessica Natasha Lyonne Natasha Lyonne
Nadia Shannon Elizabeth Shannon Elizabeth
John John Cho John Cho
Chuck Sherman Chris Owen Chris Owen Chris Owen
Justin Justin Isfeld Justin Isfeld
Frau Levenstein Molly Cheek Molly Cheek
Tom Myers Casey Affleck
Matt Stifler Eli Marienthal Tad Hilgenbrink
Coach Marshall Lawrence Pressman Lawrence Pressman
Elyse Houston Arielle Kebbel
Brandon Vandecamp Matt Barr
James „Jimmy“ Chong Jun Hee Lee
Ernie Kaplowitz Jason Earles
Erik Stifler John White
Dwight Stifler Steve Talley
Mike „Cooze“ Coozeman Jake Siegel
Ryan Grimm Ross Thomas
Tracy Sterling Jessy Schram
Bull Dan Petronijevic
Jill Jaclyn A. Smith
Rock Jordan Prentice
Harry Stifler Christopher McDonald
Ashley Meghan Heffern
Edgar Willis Tyrone Savage
Rob Shearson Bug Hall
Scott Stifler John Patrick Jordan
Nathan Jenkyll Kevin M. Horton
Marshall „Lube“ Lubetsky Brandon Hardesty
Dana Melanie Papalia
Ashley Jennifer Holland
Imogen Louisa Lytton

Einnahmen[Bearbeiten]

Film Erscheinungsdatum Übersicht DVD/Blu Ray Einnahmen Budget Referenz
USA Außerhalb der USA Weltweit
American Pie 6. Januar 2000 $102,561,004 $132,922,000 $235,483,004 $109,577,352 $11,000,000 [8]
American Pie 2 27. September 2001 $145,103,595 $142,450,000 $287,553,595 $136,786,977 $30,000,000 [9]
American Pie – Jetzt wird geheiratet 21. August 2003 $104,565,114 $126,884,089 $231,449,203 $108,085,789 $55,000,000 [10]
American Pie: Das Klassentreffen 26. April 2012 $56,758,835 $177,978,063 $234,736,898 $50,000,000 [11]
Total $407,988,548 $580.234,150 $989.222,698 $354,450,118 $145,000,000

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. American Pie (1999) - Movie Info - Yahoo! Movies. Movies.yahoo.com. 9. Juli 1999. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  2. American Pie 2 (2001) - Movie Info - Yahoo! Movies. Movies.yahoo.com. 10. August 2001. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  3. American Pie: The Wedding. Phase9.tv. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  4. American Pie - Band Camp (Unrated Widescreen Edition). Amazon.com. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  5. American Pie - The Naked Mile (Unrated Widescreen Edition). Amazon.com. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  6. American Pie Presents: Beta House. Amazon.com. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  7. American Pie Presents: The Book of Love. Amazon.com. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  8. American Pie (1999). In: Box Office Mojo. CBS. Abgerufen am 1. Juni 2012.
  9. American Pie 2 (2001). Box Office Mojo. Abgerufen am 1. Juni 2012.
  10. American Wedding (2003). In: Box Office Mojo. CBS. Abgerufen am 1. Juni 2012.
  11. American Reunion (2012). In: Box Office Mojo. CBS. Abgerufen am 1. Juni 2012.