Amerikanischer Aaskäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amerikanischer Aaskäfer
Amerikanischer Aaskäfer (Necrophila americana)

Amerikanischer Aaskäfer (Necrophila americana)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Aaskäfer (Silphidae)
Gattung: Necrophila
Art: Amerikanischer Aaskäfer
Wissenschaftlicher Name
Necrophila americana
(Linnaeus, 1758)

Der Amerikanische Aaskäfer (Necrophila americana, Syn. Silpha americana) ist eine Art der Aaskäfer (Silphidae) innerhalb der Gattung Necrophila. Er ist in Nordamerika östlich der Rocky Mountains weit verbreitet.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Käfer werden 17 bis 22 Millimeter lang. Die Körperform ist breit und oval und auf der Oberseite leicht konvex. Das Halsschild (Pronotum) ist elfenbeinfarben bis gelblich mit einem schwarzen Zentrum. Die Deckflügel (Elytren) sind braunschwarz gefärbt und besitzen drei deutliche Längsstege, die durch mehrere dunkle Querstege verbunden sind. Der Kopf, die Antennen und die Körperunterseite sind schwarz.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Tiere kommen in der Nearktis in weiten Teilen Nordamerikas östlich der Rocky Mountains im südlichen Kanada und den Vereinigten Staaten vor. Sie sind überall zu finden, wo Aas verfügbar ist; eine besondere Bevorzugung bestimmter Habitate besteht nicht.

Lebensweise[Bearbeiten]

Larve

Wie alle Totengräber lebt auch diese Art von Aas und von in diesem lebenden Fliegenlarven. Sie suchen tagsüber nach Aas und finden es über den Geruch. Die Eier werden einzeln auf oder in die Nähe von verwesendem Aas abgelegt. Die Larven ernähren sich von dem Aas und verpuppen sich in kleinen Höhlen im Boden, die Adulten fliegen im Mai bis Juli aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • Lorus Milne, Margery Milne: Field Guide to Insects and Spiders. National Audubon Society, Chantacleer Press, 1980; S. 550-551. ISBN 0-394-50763-0.