Amerikanischer Säbelschnäbler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amerikanischer Säbelschnäbler
Amerikanischer Säbelschnäbler (Recurvirostra americana)

Amerikanischer Säbelschnäbler (Recurvirostra americana)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Säbelschnäbler (Recurvirostridae)
Gattung: Recurvirostra
Art: Amerikanischer Säbelschnäbler
Wissenschaftlicher Name
Recurvirostra americana
Gmelin, J. F. 1789
Amerikanische Säbelschnäbler in der kalifornischen Morro Bay

Der Amerikanische Säbelschnäbler (Recurvirostra americana) ist eine Vogelart aus der Familie der Säbelschnäbler (Recurvirostridae).

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Der Amerikanische Säbelschnäbler erreicht eine Körperlänge von 45 Zentimeter und eine Flügelspannweite von 68 Zentimeter.[1] Ausgewachsene Vögel haben lange Beine, einen langen, vorne leicht nach oben gebogenen Schnabel. Die Körperunterseite ist weiß gefiedert und zeigt auf dem Rücken sowie den Flügeln klar abgegrenztes schwarz-weiße Flächen. Im Prachtkleid haben Amerikanische Säbelschnäbler einen rostbraunen Hals. Bei Männchen ist die Farbe etwas intensiver als bei Weibchen.

Im Schlichtkleid kann der Amerikanische Säbelschnäbler mit dem in Eurasien verbreiteten Säbelschnäbler verwechselt werden. Das Verbreitungsgebiet der beiden Arten überlappt sich jedoch nicht. Die rostfarbene Färbung des Hals im Prachtkleid ist nur für den Amerikanischen Säbelschnäbler charakteristisch.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Amerikanische Säbelschnäbler brüten in den Sumpfgebieten und flachen Seen der Prärie im mittleren Westen und an der pazifischen Küste von Nordamerika. Sie errichten ihre Nester auf dem Boden und brüten häufig in kleinen Gruppen.

Amerikanische Säbelschnäbler sind Zugvögel und überwintern an der südlichen Atlantik und Pazifikküste von Mexiko und den USA.

Lebensweise[Bearbeiten]

Ihre Nahrung suchen Amerikanische Säbelschnäbler im flachen Wasser oder in Sumpfflächen. Typisch für sie ist ebenso wie beim europäischen Säbelschnäbler, dass sie dabei unter seitlichen Kopfbewegungen nach Nahrung suchen. Sie leben vorwiegend von Wasserinsekten und kleinen Krebstierchen.

Belege[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Chandler: Shorebirds of the Northern Hemisphere. Verlag Christopher Helm, London 2009, ISBN 978-1-4081-0790-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amerikanischer Säbelschnäbler – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. Chandler, S. 80