Amir M. Mokri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amir M. Mokri (persisch ‏امیر مکری‎‎; * 11. Juni 1956 im Iran) ist ein iranischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Der gebürtige Iraner Amir M. Mokri emigrierte 1977 in die USA und nachdem er 1981 am Emerson College in Boston graduierte machte er seinen Abschluss am American Film Institute 1982 in Los Angeles.[1] Anschließend versuchte er als Kameramann in der Filmbranche zu arbeiten, was ihm mit einigen Kurzfilmen auch gelang, darunter 1986 All You Can Dream. Mit seiner Kameraarbeit an Slam Dance und Life Is Cheap… But Toilet Paper Is Expensive wurde er jeweils für die beste Kamera des Independent Spirit Awards nominiert. Mit Jerry Bruckheimer-Produktionen wie Coyote Ugly, Bad Boys II und Das Vermächtnis des geheimen Buches konnte sich Mokri endgültig als Kameramann in Hollywood durchsetzen.

Parallel zum Film arbeitete Mokri auch als Kameramann für unzählige Werbespots wie McDonald’s, FedEx, Snickers und Audi.

Amir Mokri ist mit der Produzentin Winnie Fredriksz verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Independent Spirit Awards
  • 1988: Beste Kamera – Slam Dance (nominiert)
  • 1991: Beste Kamera – Life Is Cheap… But Toilet Paper Is Expensive (nominiert)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cinematographers.nl/PaginasDoPh/mokri.htm