Amir Zargari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amir Zargari

Amir Zargari (arabisch ‏زرگری مير‎‎ * 31. Juli 1980 in Khomein) ist ein iranischer Radrennfahrer.

Bei der B-Weltmeisterschaft 2003 belegte Amir Zargari im Straßenrennen den zwanzigsten Platz hinter dem Sieger Murilo Fischer. Im nächsten Jahr startete er sogar bei den Olympischen Sommerspielen in Athen, konnte das Rennen jedoch nicht zu Ende fahren. Bei den Asienspielen 2006 in Doha gewann Zargari mit seinen Landsmännern die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung hinter den Südkoreanern. Kurz danach sicherte er sich noch gemeinsam mit Mahdi Sohrabi Bronze beim Madison.

Erfolge[Bearbeiten]

2006
2007
2008
2010
2011
2014

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Amir Zargari in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Amir Zargari in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)