Amlikon-Bissegg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amlikon-Bissegg
Wappen von Amlikon-Bissegg
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau (TG)
Bezirk: Weinfeldenw
BFS-Nr.: 4881i1f3f4
Postleitzahl: 8514
UN/LOCODE: CH BEG (Bissegg)
Koordinaten: 721253 / 26968447.5666629.049998422Koordinaten: 47° 34′ 0″ N, 9° 3′ 0″ O; CH1903: 721253 / 269684
Höhe: 422 m ü. M.
Fläche: 14.4 km²
Einwohner: 1299 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 90 Einw. pro km²
Website: www.amlikon-bissegg.ch
Karte
Untersee (Bodensee) Bommer Weier Emerzer Weier Biessenhofer Weier Hauptwiler Weier Hoorbacher Weier Rüütiweier Horberweier Bodensee Kanton St. Gallen Kanton St. Gallen Bezirk Arbon Bezirk Frauenfeld Bezirk Kreuzlingen Bezirk Münchwilen Affeltrangen Amlikon-Bissegg Berg TG Birwinken Bischofszell Bürglen TG Bussnang Erlen TG Hauptwil-Gottshaus Hohentannen Kradolf-Schönenberg Märstetten Schönholzerswilen Sulgen TG Weinfelden Wigoltingen Wuppenau Zihlschlacht-SitterdorfKarte von Amlikon-Bissegg
Über dieses Bild
ww

Amlikon-Bissegg ist eine politische Gemeinde im Bezirk Weinfelden des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten]

Amlikon-Bissegg wurde per 1. Januar 1995 aus den früheren Ortsgemeinden Amlikon, Bissegg, Griesenberg und Strohwilen gebildet. Sie ist eine typische Landgemeinde der Ostschweiz, mit vielen Dörfern, Weilern und Einzelgehöften.

Segelflugplatz[Bearbeiten]

Am südlichen Ufer der Thur nördlich vom Dorf Amlikon befindet sich seit 1963 das Segelflugfeld Amlikon (ICAO-Kode LSPA), das der Segelfluggruppe Cumulus als Heimatbasis dient. Es wurde angelegt, nachdem der Flugplatz auf der Allmend bei Frauenfeld vom Militär benötigt wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Dorfplatz von Amlikon ist mit seinen schönen Fachwerkbauten sehr malerisch.

Im Weiler Leutmerken steht eine paritätische Kirche, die erstmals 1275 erwähnt wurde, Erneuerungen erfolgten 1462 und später. Das Langhausmauerwerk ist bis zur Fensterbankhöhe noch romanisch, der Teil darüber sowie der Chor stammen aus dem Jahr 1634, der Turm aus dem Jahr 1556.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amlikon-Bissegg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)