Ammonsulfatsalpeter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ammonsulfatsalpeter (ASS) ist der meistgenutzte Schwefel-Stickstoffdünger. Es besteht zu 26 % aus Stickstoff und je nach Hersteller aus 13 bis 15 % Schwefel in Form von Sulfat.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Ammonsulfatsalpeter ist ein farbloses, gelbliches oder rötlich-braunes Pulver oder Granulat (Kornspektrum 2,0 bis 5,0 mm). Dieses enthält ein Doppelsalz aus Ammoniumnitrat und Ammoniumsulfat (2NH4NO3·(NH4)2SO4) mit 26 % Reinstickstoff; davon liegen 19 % des Stickstoffs als Ammoniumstickstoff, 7 % als Nitratstickstoff vor. ASS ist leicht wasserlöslich und wirkt im Boden chemisch sauer. Es ist gut lagerbar, muss aber ausreichend vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Wirkung[Bearbeiten]

Um die Versorgung der Pflanzen mit Schwefel sicherzustellen, sind insbesondere Mineraldünger geeignet, die leicht aufnehmbare Formen von Schwefel (in Form von Sulfat) und Stickstoff (in Form von Nitrat) enthalten. Schwefelmangel tritt insbesondere auf flachgründigen und leichten Böden bei schwefelbedürftigen Kulturen wie Cruziferen (Kreuzblütler, wie z. B. Raps) und Leguminosen auf. Da Sulfat leicht wasserlöslich ist, unterliegt ASS einer deutlichen Auswaschung, was eine Vorratsdüngung kaum möglich macht.

Im Boden wirkt ASS leicht sauer, da sich das Ammonium in Ammoniak und H+-Ionen aufspaltet. Um die Wurzel bildet sich eine Zone mit einem pH-Wert um 4,0. Dies bewirkt, dass Spurennährstoffe (z. B. Fe, Mn, B, Cu oder Zn) besser verfügbar werden. Die saure Wirkung ist besonders auf von Natur aus alkalischen Böden von Vorteil.

Gegenüber dem preiswerteren Kalkammonsalpeter wurde bei Winterweizen jedoch auf Schwarzerde keine Ertragssteigerung nachgewiesen.[1]

Hersteller[Bearbeiten]

Der Dünger wird u.a. von der zur K+S Gruppe gehörenden K+S Nitrogen GmbH und von der BASF SE vertrieben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vergleich

Literatur[Bearbeiten]

  • Pflanzenernährung in Stichworten, Arnold Fink, Verlag Ferdinand Hirt, 1982
  • Leitfaden für die Düngung von Acker- und Grünland, Bayer. Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau, 1997
  • Die Landwirtschaft, Bd. 1 - Pflanzliche Erzeugung, BLV Verlagsgesellschaft, München,1998
  • ASS - der Schwefel-Stickstoffdünger! (Broschüre), BASF

Weblinks[Bearbeiten]