Amon (Juda)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bleiglasfenster mit der Darstellung der Wurzel Jesse in der Kirche Saint-Martin in Herblay, König Amon

Amon (hebr.אמון‎) wurde mit 22 Jahren König von Juda als Sohn und Nachfolger des Manasse. Seine Regierungszeit, die wahrscheinlich von 642 bis 640 v. Chr. dauerte, war dem alttestamentlichen Bericht in (2 Chr 33,21-25 HFA) 2. Chronik 33,21-25 bzw. (2 Kön 21,19-26 HFA) 2. Kön 21,19-26 zufolge von der Abkehr des Königs vom Glauben an JHWH geprägt, er praktizierte Götzendienst wie bereits sein Vater Manasse. Die Ermordung Amons durch seine Hofbeamten galt daher im Nachhinein als eine gottgewollte Strafe, obwohl die Mörder des Königs kurz nach ihrer Tat vom Volk gelyncht wurden. Amons Nachfolger wurde sein noch unmündiger Sohn Joschija.

Literatur[Bearbeiten]

  • Thomas Willi: Juda, Jehud, Israel. Studien zum Selbstverständnis des Judentums in persischer Zeit. Mohr Siebeck, Tübingen 1995, ISBN 978-3-16-146478-2.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Manasse König von Juda
642–640 v. Chr.
Joschija