Amos-Comenius-Gymnasium Bonn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amos-Comenius-Gymnasium
Acgymnasium.jpg
Schulform Gymnasium
Adresse

Behringstraße 27

Ort Bonn
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 40′ 29,7″ N, 7° 9′ 53,8″ O50.6749111111117.1649305555556Koordinaten: 50° 40′ 29,7″ N, 7° 9′ 53,8″ O
Träger Evangelische Kirche im Rheinland
Schüler 810
Lehrkräfte ca. 65
Leitung seit 2006/07 Christoph Weigeldt

(bis 2005/06 Bärbel Büttner)

Website www.acg-bonn.de

Das Amos-Comenius-Gymnasium ist ein evangelisches Gymnasium in Bonn. Seine Trägerin ist die Evangelische Kirche im Rheinland (EKIR). Der Namenspatron ist Johann Amos Comenius.

Die Lehrer haben dieselbe Ausbildung wie Lehrkräfte an öffentlichen Gymnasien; es gelten dieselben Voraussetzungen für die Aufnahme von Schülern und dieselben Leistungsanforderungen; die Zeugnisse und Schulabschlüsse sind denen der öffentlichen Schulen gleichgestellt. Allerdings wurden die seit 2007/2008 obligatorischen Kopfnoten für die Schüler zunächst ausgesetzt, sie mussten jedoch 2009 eingeführt werden.

Die Sprachenfolge ist:

  • 5. Jahrgangsstufe: Englisch
  • 6. Jahrgangsstufe: Französisch oder Latein
  • 8. Jahrgangsstufe : Französisch im Differenzierungsangebot
  • Jahrgang 10: Spanisch im Wahlangebot

In der Oberstufe können - zum Teil in Kooperation mit Nachbargymnasien - meist für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Kunst, Musik (schulübergreifend für ganz Bonn), Geschichte, Erdkunde, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Evangelische Religionslehre Leistungskurse angeboten werden.

Ein Schulgeld wird nicht erhoben. Die Schule untersteht der staatlichen Schulaufsicht, sie hat Freiräume zur Verwirklichung eigener erzieherischer und unterrichtlicher Vorstellungen. Die Finanzierung der Schule erfolgt zu über 90 % durch das Land Nordrhein-Westfalen.

Der Lehrplan sieht für alle Schüler der Jahrgangsstufe 10 ein vierwöchiges Sozialpraktikum vor. Ein Psychologischer Berater, der zum Kollegium gehört, sowie weitere Mitglieder eines Beratungsteams bieten psychologische Diagnostik und Beratung an. Schüler mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten können durch eine Fachkraft in einem Kurs der Schule gefördert werden. Die Schule hat das Recht auf freie Lehrer- und Schülerwahl. Die Kirche bietet den Lehrern ihrer Schulen eine berufsbegleitende Fortbildung an, die sie für die erzieherischen Aufgaben besonders qualifizieren soll.

Bekannte Schülerinnen und Schüler des ACG[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Amos-Comenius-Gymnasium (Hrsg.): 50 Jahre AMOS. Rundblick und Rückblick. CMZ Verlag, Rheinbach 2005.

Weblinks[Bearbeiten]