Amphoe Ban Na Doem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ban Na Doem
บ้านนาเดิม
Provinz: Surat Thani
Fläche: 207,3 km²
Einwohner: 23.556 (2012)
Bev.dichte: 97,6 E./km²
PLZ: 84240
Geocode: 8413
Karte
Karte von Surat Thani, Thailand mit Ban Na Doem

Amphoe Ban Na Doem (Thai: อำเภอ บ้านนาเดิม) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Zentrum der Provinz (Changwat) Surat Thani. Die Provinz Surat Thani liegt in der Südregion von Thailand, etwa 650 km südlich von Bangkok an der Ostküste der Malaiischen Halbinsel zum Golf von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Bezirke (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Mueang Surat Thani, Ban Na San, Khian Sa und Phunphin. Alle Amphoe liegen in der Provinz Surat Thani.

Der Maenam Tapi (Tapi-Fluss) bildet einen Teil der westlichen Grenze des Kreises. Ein kleinerer Fluss heißt Khlong Lamphun (คลองลำพูน).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Lamphun Distrikt, einer der ursprünglichen Distrikte der Provinz Surat Thaniwurde vpon der Stadt Ban Na aus verwaltet, die heute das Zentrum des Kreises Ban Na Doem ist. Am 1 Juli 1938 wurde jedoch die Verwaltung nach Na San verlegt, im folgenden Jahr wurde der Kreis in Ban Na San umbenannt.

Am 15. April 1976 twurde das Gebiet um Ban Na vom Kreis Ban Na San abgetrennt, aus ihm wurde ein neuer Unterbezirk (King Amphoe) eingerichtet.[1] Der Unterbezirk bestand ursprünglich aus den beiden Tambon Ban Na und Tha Ruea. Am 15. August 1982 wurde Tambon Sap Thawi von Tha Ruea, am 1. Juli 1983 wurde Na Tai von Ban Na abgetrennt. Am 21. Mai 1990 wurde der Unterbezirk zum Amphoe heraufgestuft.[2]

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Ban Na Doem ist in vier Gemeinden (Tambon) eingeteilt, welche wiederum in 30 Dörfer (Muban) unterteilt sind.

Nr. Name Thai Muban Einw.[3]
1. Ban Na บ้านนา 10 10.145
2. Tha Ruea ท่าเรือ 06 03.446
3. Sap Thawi ทรัพย์ทวี 05 03.578
4. Na Tai นาใต้ 09 06.387
 
Übersichtskarte der Tambon

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Ban Na (เทศบาลตำบลบ้านนา) ist der Name einer Kleinstadt (Thesaban Tambon) im Landkreis, sie besteht aus Teilen der Tambon Ban Na und Na Tai.

Außerdem gibt es vier „Tambon-Verwaltungsorganisationen“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล) für die Tambon oder die Teile von Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ประกาศกระทรวงมหาดไทย เรื่อง แบ่งท้องที่อำเภอบ้านนาสาร จังหวัดสุราษฎร์ธานี ตั้งเป็นกิ่งอำเภอบ้านนาเดิม. In: Royal Gazette. 93, Nr. 58 ง, 13. April 1976, S. 857. Abgerufen am 21. März 2014.
  2. พระราชกฤษฎีกาตั้งอำเภอห้วยผึ้ง อำเภอวังวิเศษ อำเภอคลองหาด อำเภอป่าบอน อำเภอหนองหญ้าปล้อง อำเภอวังโป่ง อำเภอควนเนียง อำเภอหนองหญ้าไซ อำเภอบ้านนาเดิม อำเภอทุ่งฝน อำเภอสร้างคอม และอำเภอทองแสนขัน พ.ศ. ๒๕๓๓. In: Royal Gazette. 107, Nr. 83 ก spezial (ฉบับพิเศษ), 21. Mai 1994, S. 1–4. Abgerufen am 21. März 2014.
  3. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 21. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

8.88599.31Koordinaten: 8° 53′ N, 99° 19′ O