Amphoe Ban Na San

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ban Na San
บ้านนาสาร
Provinz: Surat Thani
Fläche: 839,3 km²
Einwohner: 68.345 (2005)
Bev.dichte: 81,4 E./km²
PLZ: 84120
Geocode: 8412
Karte
Karte von Surat Thani, Thailand mit Ban Na San

Ban Na San (Thai: บ้านนาสาร) ist ein Landkreis (Amphoe - Verwaltungs-Distrikt) im Südosten der Provinz (Changwat) Surat Thani, Süd-Thailand. Die Provinz Surat Thani liegt etwa 650 km südlich von Bangkok an der Ostküste der Malaiischen Halbinsel zum Golf von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Bezirke (von Osten im Uhrzeigersinn): die Amphoe Nopphitam und Phipun in der Provinz Nakhon Si Thammarat sowie die Amphoe Wiang Sa, Khian Sa, Ban Na Doem, Mueang Surat Thani und Kanchanadit der Provinz Surat Thani.

Im Osten des Landkreises liegen die hügeligen Ausläufer der Nakhon-Si-Thammarat-Bergkette, dort befindet sich der Nationalpark Tai Rom Yen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte des Kreises reicht zurück in die Zeit des Landkreises Lamphun, der vormals administrative Einheit des südöstlichen Teils der heutigen Provinz Surat Thani war. Ursprünglich war er in sieben Tambon unterteilt – Ban Na, Tha Ruea (ท่าเรือ), Kobkaeb (กอบแกบ), Thung Tao, I-Panm (อิปัน), Prasaeng und Phanom. Im Jahr 1899 wurde der südliche Teil zum Amphoe Phrasaeng und dem Unterbezirk (King Amphoe) Phanom gemacht.

Ursprünglich wurde der Bezirk von Nakhon Si Thammarat aus verwaltet, 1906 wurde er nach Chaiya (heute Surat Thani) transferiert. [1]

Am 29. April 1918 wurde der Bezirk in Ban Na umbenannt, nach dem Ort, an dem sich die Verwaltung befand. Am 1. Juli 1938 wurde die Verwaltung nach Na San verlegt und schließlich am 20. April 1939 in Ban Na San umbenannt.[2]

In den 1970er Jahren reduzierte sich die Größe des Kreises weiter, als die heutigen Amphoe Khian Sa, Wiang Sa and Ban Na Doem abgetrennt wurden.

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Ban Na San ist in 11 Gemeinden (Tambon) gegliedert, die wiederum in 65 Dörfer (Muban) unterteilt sind.

Nr. Name Thai Dörfer Einw.[3]
01. Na San นาสาร 0- 19.774
02. Phru Phi พรุพี 07 05.673
03. Thung Tao ทุ่งเตา 05 04.242
04. Lamphun ลำพูน 07 05.968
05. Tha Chi ท่าชี 06 04.752
06. Khuan Si ควนศรี 08 04.841
07. Khuan Suban ควนสุบรรณ 07 05.281
08. Khlong Prap คลองปราบ 05 03.846
09. Nam Phu น้ำพุ 06 05.546
10. Thung Tao Mai ทุ่งเตาใหม่ 08 06.346
11. Phoem Phun Sap เพิ่มพูนทรัพย์ 06 03.724
Übersichtskarte der Tambon

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Na San (เทศบาลเมืองนาสาร) ist der Name einer Stadt (Thesaban Mueang) im Landkreis, sie besteht aus dem gesamten Tambon Na San.

Denaben gibt es vier Kleinstädte (Thesaban Tambon):

  • Phru Phi (เทศบาลตำบลพรุพี) besteht aus dem gesamten Tambon hru Phi,
  • Khlong Prap (เทศบาลตำบลคลองปราบ) besteht aus dem gesamten Tambon Khlong Prap,
  • Tha Chi (เทศบาลตำบลท่าชี) besteht aus dem gesamten Tambon Tha Chi,
  • Khuan Si (เทศบาลตำบลควนศรี) besteht aus dem gesamten Tambon Khuan Si.

Außerdem gibt es sechs „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. แจ้งความกระทรวงมหาดไทย. In: Royal Gazette. 23, Nr. 18, 29. Juli 1906, S. 408–409. Abgerufen am 21. März 2014.
  2. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนนามอำเภอ กิ่งอำเภอ และตำบลบางแห่ง พุทธศักราช ๒๔๘๒. In: Royal Gazette. 56, Nr. 0 ก, 17. April 1939, S. 354–364. Abgerufen am 21. März 2014.
  3. Einwohner Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 21. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

8.800555555555699.364166666667Koordinaten: 8° 48′ N, 99° 22′ O