Amphoe Chom Thong (Chiang Mai)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chom Thong
จอมทอง
Provinz: Chiang Mai
Fläche: 712,3 km²
Einwohner: 66.353 (2013)
Bev.dichte: 91,5 E./km²
PLZ: 50160, 50240
Geocode: 5002
Karte
Karte von Chiang Mai, Thailand mit Chom Thong
Wat Phrathat Si Chom Thong

Amphoe Chom Thong (in Thai: อำเภอ จอมทอง) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im südlichen Teil der Provinz Chiang Mai. Die Provinz Chiang Mai liegt in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Distrikte (von Süden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Hot, Mae Chaem, Mae Wang und Doi Lo der Provinz Chiang Mai, sowie die Amphoe Wiang Nong Long und Ban Hong der Provinz Lamphun.

Ein großer Teil des Bezirks wird von den Nationalparks Op Luang und Doi Inthanon eingenommen. Der Doi Inthanon, mit 2565 Metern der höchste Berg Thailands, befindet sich auf der Nordwestgrenze von Amphoe Chom Thong. Der östliche Teil des Bezirks wird vom Fluss Ping durchflossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Wat Phrathat Si Chom Thong – einer der wichtigsten Tempel der Provinz, gegründet angeblich um 750, Wihan im Lan-Na-Stil mit einem Mondop, der die hochverehrte Reliquie Phra Boromathat Chom Thong enthält. Im thailändisches Volks-Buddhismus ist er ein beliebtes Pilgerziel für Menschen, die im Jahr der Ratte geboren sind.

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Landkreis Chom Thong ist in sechs Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 103 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr. Name Thai Muban Einw.[1]
03. Ban Luang บ้านหลวง 23 16.550
04. Khuang Pao ข่วงเปา 15 10.833
05. Sop Tia สบเตี๊ยะ 21 12.407
06. Ban Pae บ้านแปะ 20 12.042
07. Doi Kaeo ดอยแก้ว 09 05.459
09. Mae Soi แม่สอย 15 09.062

Hinweis: Die fehlenden Nummern (Geocodes) beziehen sich auf die Tambon, aus denen heute der Landkreis Doi Lo besteht.

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt sechs Kommunen mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Ban Luang (Thai: เทศบาลตำบลบ้านหลวง) bestehend aus Teilen des Tambon Ban Luang.
  • Sop Tia (Thai: เทศบาลตำบลสบเตี๊ยะ) bestehend aus dem kompletten Tambon Sop Tia.
  • Ban Pae (Thai: เทศบาลตำบลบ้านแปะ) bestehend aus dem kompletten Tambon Ban Pae.
  • Doi Kaeo (Thai: เทศบาลตำบลดอยแก้ว) bestehend aus Teilen des Tambon Doi Kaeo.
  • Mae Soi (Thai: เทศบาลตำบลแม่สอย) bestehend aus dem kompletten Tambon Mae Soi.
  • Chom Thong (Thai: เทศบาลตำบลจอมทอง) bestehend aus den Teilen der Tambon Ban Luang, Khuang Pao, Doi Kaeo.

Außerdem gibt es eine „Tambon-Verwaltungsorganisationen“ (องค์การบริหารส่วนตำบล – Tambon Administrative Organizations, TAO)

  • Khuang Pao (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลข่วงเปา) bestehend aus Teilen des Tambon Khuang Pao.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistik 2013 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 25. Oktober 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

18.41722222222298.675833333333Koordinaten: 18° 25′ N, 98° 41′ O