Amphoe Khao Suan Kwang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Khao Suan Kwang
เขาสวนกวาง
Provinz: Khon Kaen
Fläche: 329,9 km²
Einwohner: 27.214 (2012)
Bev.dichte: 82,5 E./km²
PLZ: 40280
Geocode: 4019
Karte
Karte von Khon Kaen, Thailand mit Khao Suan Kwang

Amphoe Khao Suan Kwang (Thai: อำเภอ เขาสวนกวาง) ist ein Landkreis (Amphoe - Verwaltungs-Distrikt) in der Provinz Khon Kaen. Die Provinz Khon Kaen liegt in der Nordostregion von Thailand, dem so genannten Isaan.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise (von Süden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Nam Phong und Ubolratana in der Provinz Khon Kaen, Amphoe Non Sang der Provinz Nongbua Lamphu, sowie die Amphoe Nong Wua So, Nong Saeng und Non Sa-at der Provinz Udon Thani.

Geschichte[Bearbeiten]

Khao Suan Kwang wurde 1978 zunächst als Unterbezirk (King Amphoe) eingerichtet, indem er vom Amphoe Nam Phong abgetrennt wurde. Am 16. März 1985 wurde er zum Amphoe heraufgestuft.[1].

Verwaltungseinheiten[Bearbeiten]

Amphoe Khao Suan Kwang ist in fünf Gemeinden (Tambon) unterteilt, die wiederum in 36 Dorfgemeinschaften (Muban) eingeteilt sind.

Es gibt zwei Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Khao Suan Kwang (Thai: เทศบาลตำบลเขาสวนกวาง), bestehend aus Teilen der Tambon Khao Suan Kwang und Kham Muang,
  • Non Sombun (Thai: เทศบาลตำบลโนนสมบูรณ์), bestehend aus dem gesamten Tambon Non Sombun.

Es gibt außerdem vier Verwaltungs-Organisationen („Tambon Administrative Organizations“ - TAO, Thai: องค์การบริหารส่วนตำบล).

Nr. Name Tambon Thai Muban Einw.[2]
1. Khao Suan Kwang เขาสวนกวาง 06 9.058
2. Dong Mueang Aem ดงเมืองแอม 0- 8.941
3. Na Ngio นางิ้ว 07 5.414
4. Non Sombun โนนสมบูรณ์ 10 5.836
5. Kham Muang คำม่วง 13 8.752

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. พระราชกฤษฎีกาตั้งอำเภอเขาสวนกวาง อำเภอแปลงยาว อำเภอบ่อทอง อำเภอปะคำ และอำเภอบ้านฉาง พ.ศ. ๒๕๒๘. In: Royal Gazette. 102, Nr. 33 ก spezial (ฉบับพิเศษ), 15. März 1985, S. 7–9. Abgerufen am 21. März 2014.
  2. Einwohnerstatistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 21. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]