Amphoe Sai Buri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sai Buri
สายบุรี
Provinz: Pattani
Fläche: 178,424 km²
Einwohner: 66.548 (2012)
Bev.dichte: 353,6 E./km²
PLZ: 94110, 94190
Geocode: 9407
Karte
Karte von Pattani, Thailand mit Sai Buri

Amphoe Sai Buri (Thai: อำเภอ สายบุรี) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) in der Provinz Pattani Die Provinz Pattani liegt im Südosten der Südregion von Thailand am Golf von Thailand.

Die einheimischen Malaien nennen den Landkreis Teluban (welches auch der Name einer Kleinstadt im Distrikt ist) oder auch Selindung Bayu, das malaiische Wort, welches aus dem Sanskrit stammt, für "Wind-Schutz".

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise und Gebiete sind (von Südosten im Uhrzeigersinn): Amphoe Mai Kaen der Provinz Pattani, Amphoe Bacho der Provinz Narathiwat sowie die Amphoe Kapho, Thung Yang Daeng und Panare wieder in Pattani. Im Osten liegt der Golf von Thailand.

Teile des Waldparks Prasat Nang Phomhom (วนอุทยานปราสาทนางผมหอม, Prasat Nang Phomhom Forest Park) liegen im Westen des Landkreises. Ein kleiner Wasserfall im Park ist am besten im November und Dezember zu besuchen.

Geschichte[Bearbeiten]

Sai Buri war einer der sieben Mueang, in die um 1810 das Sultanat Pattani aufgeteilt wurde. Während der Thesaphiban-Verwaltungsreform am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde sie zu einer Provinz des Monthon Pattani erhoben. 1909 wurde das Gebiet der Provinz etwas verkleinert, indem Yi-Ngo und das heutige Mueang Narathiwat dem Mueang Bang Nara untergeordnet wurden, welches dem heutigen Narathiwat entspricht. 1932 wurde die Provinz aufgelöst. Seine nördliche Hälfte wurde der Provinz Pattani, die südliche Hälfte Narathiwat zugeordnet.[1]

Der Name des Bezirks war ursprünglich „Mueang“, aber 1917 wurde er in Taluban umbenannt.[2] 1938 wurde er erneut umbenannt, diesmal in Saiburi.[3]

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Sai Buri ist in elf Unterbezirke (Tambon) eingeteilt, welche weiter in 64 Dorfgemeinschaften (Muban) unterteilt sind.

No. Name Thai Muban Einw.[4]
01. Taluban ตะลุบัน 0- 14.093
02. Tabing ตะบิ้ง 06 06.090
03. Pase Yawo ปะเสยะวอ 07 08.059
04. Bang Kao บางเก่า 04 03.363
05. Bue Re บือเระ 04 03.031
06. Tro Bon เตราะบอน 11 07.943
07. Kadunong กะดุนง 08 05.195
08. Lahan ละหาร 05 0 5.132
09. Manang Dalam มะนังดาลำ 06 0 7.027
10. Paen แป้น 08 0 4.765
11. Thung Khla ทุ่งคล้า 05 01.850

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt zwei Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Taluban (เทศบาลตำบลตะลุบัน) besteht aus dem gesamten Tambon Taluban.
  • Tro Bon (เทศบาลตำบลเตราะบอน) besteht aus dem gesamten Tambon Tro Bon und dem gesamten Tambon Thung Khla.

Die anderen acht Tambon werden jeweils von einer „Tambon-Verwaltungsorganisation“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล) verwaltet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. พระบรมราชโองการ ประกาศ ยุบรวมท้องที่บางมณฑลและบางจังหวัด. In: Royal Gazette. 48, Nr. 0 ก, 21. Februar 1932, S. 576–578.
  2. ประกาศกระทรวงมหาดไทย เรื่อง เปลี่ยนชื่ออำเภอ. In: Royal Gazette. 34, Nr. 0 ก, 29. April 1917, S. 40–68.
  3. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนนามจังหวัด และอำเภอบางแห่ง พุทธศักราช ๒๔๘๑. In: Royal Gazette. 55, Nr. 0 ก, 14. November 1938, S. 658–666.
  4. Einwohnerstatistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 11. Juli 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

6.7008333333333101.61677777778Koordinaten: 6° 42′ N, 101° 37′ O