Amphoe Saraphi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saraphi
สารภี
Provinz: Chiang Mai
Fläche: 97,45 km²
Einwohner: 78.835 (2013)
Bev.dichte: 767,4 E./km²
PLZ: 50140
Geocode: 5019
Karte
Karte von Chiang Mai, Thailand mit Saraphi
„Saraphi“ in Lan-Na-Schrift

Amphoe Saraphi (in Thai: อำเภอ สารภี) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) der Provinz Chiang Mai. Die Provinz Chiang Mai liegt in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise (von Westen im Uhrzeigersinn): die Amphoe Hang Dong, Mueang Chiang Mai und San Kamphaeng der Provinz Chiang Mai, sowie Mueang Lamphun der Provinz Lamphun.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bezirk wurde im Jahr 1891 unter dem Namen Yang Noeng (ยางเนิ้ง) gegründet. Im Jahr 1927 wurde er in Saraphi umbenannt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Wiang Kum Kam – historisches Ausgrabungsgebiet etwa fünf Kilometer südlich der Stadt Chiang Mai. Hier lebte König Mengrai, bevor er Chiang Mai gründete.

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Landkreis Saraphi ist in zwölf Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 106 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr. Name Thai Muban Einw.[1]
01. Yang Noeng ยางเนิ้ง 07 09.180
02. Saraphi สารภี 10 07.262
03. Chom Phu ชมภู 09 07.095
04. Chaiya Sathan ไชยสถาน 08 05.461
05. Khua Mung ขัวมุง 10 05.485
06. Nong Faek หนองแฝก 09 05.334
07. Nong Phueng หนองผึ้ง 08 12.746
08. Tha Kwang ท่ากว้าง 07 02.775
09. Don Kaeo ดอนแก้ว 07 03.939
10. Tha Wang Tan ท่าวังตาล 13 10.090
11. San Sai สันทราย 12 05.346
12. Pa Bong ป่าบง 06 04.122

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt zwölf Kommunen mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Chaiya Sathan (Thai: เทศบาลตำบลไชยสถาน) bestehend aus dem kompletten Tambon Chaiya Sathan.
  • Khua Mung (Thai: เทศบาลตำบลขัวมุง) bestehend aus dem kompletten Tambon Khua Mung.
  • Nong Faek (Thai: เทศบาลตำบลหนองแฝก) bestehend aus dem kompletten Tambon Nong Faek.
  • Tha Kwang (Thai: เทศบาลตำบลท่ากว้าง) bestehend aus dem kompletten Tambon Tha Kwang.
  • Don Kaeo (Thai: เทศบาลตำบลดอนแก้ว) bestehend aus dem kompletten Tambon Don Kaeo.
  • Tha Wang Tan (Thai: เทศบาลตำบลท่าวังตาล) bestehend aus dem kompletten Tambon Tha Wang Tan.
  • San Sai Maha Wong (Thai: เทศบาลตำบลสันทรายมหาวงศ์) bestehend aus dem kompletten Tambon San Sai.
  • Pa Bong (Thai: เทศบาลตำบลป่าบง) bestehend aus dem kompletten Tambon Pa Bong.
  • Yang Noeng (Thai: เทศบาลตำบลยางเนิ้ง) bestehend aus dem kompletten Tambon Yang Noeng und den Teilen der Tambon Saraphi, Nong Phueng.
  • Chom Phu (Thai: เทศบาลตำบลชมภู) bestehend aus dem kompletten Tambon Chom Phu.
  • Nong Phueng (Thai: เทศบาลตำบลหนองผึ้ง) bestehend aus Teilen des Tambon Nong Phueng.
  • Saraphi (Thai: เทศบาลตำบลสารภี) bestehend aus Teilen des Tambon Saraphi.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistik 2013 (Thai) Department of Provincial Administration. Abgerufen am 25. Oktober 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wiang Kum Kam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

18.71333333333399.036388888889Koordinaten: 18° 43′ N, 99° 2′ O