Amphoe Thoen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thoen
เถิน
Provinz: Lampang
Fläche: 1.634,8 km²
Einwohner: 60.839 (2012)
Bev.dichte: 38,4 E./km²
PLZ: 52160
Geocode: 5208
Karte
Karte von Lampang, Thailand mit Thoen

Amphoe Thoen (Thai อำเภอ เถิน, Aussprache: ʔāmpʰɤ̄ː tʰɤ̌n) ist der südlichste Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) der Provinz Lampang. Die Provinz Lampang liegt in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Soem Ngam und Sop Prap der Provinz Lampang, Wang Chin der Provinz Phrae, Si Satchanalai, Thung Saliam und Ban Dan Lan Hoi der Provinz Sukhothai, Ban Tak und Sam Ngao der Provinz Tak, Mae Phrik der Provinz Lampang, sowie Li und Thung Hua Chang der Provinz Lamphun.

Der 587 km² große Nationalpark Mae Wa (Thai: อุทยานแห่งชาติแม่วะ) liegt zum Teil im Landkreis Thoen, er zieht sich weiter hinunter bis Ban Tak in der Provinz Tak. Besonders sehenswert ist der achtstufige Mae-Wa-Wasserfall (Thai: น้ำตกแม่วะ). Der Park wurde am 17. November 2000 offiziell eröffnet.

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Kreis ist in acht Kommunen (Tambon) eingeteilt, welche sich weiter in 95 Dörfer (Muban) unterteilen.

Nr. Name Thai Dörfer Einw.[1]
1. Lom Raet ล้อมแรด 14 15.558
2. Mae Wa แม่วะ 08 05.805
3. Mae Pa แม่ปะ 10 04.590
4. Mae Mok แม่มอก 10 05.229
5. Wiang Mok เวียงมอก 14 10.348
6. Na Pong นาโป่ง 12 05.743
7. Mae Thot แม่ถอด 13 06.651
8. Thoen Buri เถินบุรี 14 06.915

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt vier Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Bezirk:

  • Lom Raet (Thai: เทศบาลตำบลล้อมแรด) besteht aus dem gesamten Tambon Lom Raet,
  • Wiang Mok (Thai: เทศบาลตำบลเวียงมอก) besteht aus dem gesamten Tambon Wiang Mok,
  • Mae Mok (Thai: เทศบาลตำบลแม่มอก) besteht aus dem gesamten Tambon Mae Mok,
  • Thoen Buri (Thai: เทศบาลตำบลเถินบุรี) besteht aus dem gesamten Tambon Thoen Buri.

Außerdem gibt es vier „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 24. April 2014.

Weblinks[Bearbeiten]


17.61166666666799.215833333333Koordinaten: 17° 37′ N, 99° 13′ O