Amphoe Wang Thong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wang Thong
วังทอง
Provinz: Phitsanulok
Fläche: 1.687,05 km²
Einwohner: 120.513 (2012)
Bev.dichte: 72 E./km²
PLZ: 65130, 65220
Geocode: 6508
Karte
Karte von Phitsanulok, Thailand mit Wang Thong

Amphoe Wang Thong (Thai: อำเภอวังทอง) ist ein Landkreis (Amphoe - Verwaltungs-Distrikt) im Südosten der Provinz Phitsanulok. Die Provinz Phitsanulok liegt in der Nordregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Der Khek-Fluss in Wang Thong

Amphoe Wang Thong liegt im Südosten der Provinz Phitsanulok innerhalb des Beckens des Maenam Nan (Nan-Fluss), der dem Chaophraya zufließt. Wichtige Wasserquellen bilden der Khwae Wang Thong (Thai: แคววังทองWang-Thong-Nebenfluss), der auch Khek-Fluss genannt wird, sowie der Maenam Khwae Noi und der Maenam Tha Muen Ram.

An der Grenze zum Amphoe Mueang Phitsanulok liegt das ehemalige Sumpfgebiet Bueng Ratchanok, das heute ein lokales Erholungsgebiet ist. Auf dem parkähnlich angelegten Gelände liegen Seen und Weiher, Wanderwege laden zum Spaziergang ein.

Benachbarte Gebiete[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise sind vom Süden im Uhrzeigersinn aus gesehen: Amphoe Sak Lek der Provinz Phichit, die Amphoe Bang Krathum, Mueang Phitsanulok, Wat Bot, Chat Trakan und Nakhon Thai der Provinz Phitsanulok, Amphoe Khao Kho der Provinz Phetchabun sowie Amphoe Noen Maprang wiederum in Phitsanulok.

Geschichte[Bearbeiten]

Amphoe Wang Thong wurde 1895 als Amphoe Nakhon Pa Mak begründet, der seinen Namen nach dem zentral gelegenen Tambon trug. Die Hauptverwaltung befand sich in Ban Sam Ruen. Da die dortige Gegend nicht sehr verkehrsgünstig liegt und auch häufig von Überschwemmungen heimgesucht wird, zog die Verwaltung auf die östlich des Flusses Wang Thong um, wo sich heute der örtliche Markt befindet.

1928 wurden die Tambon Phai Lom, Noen Kum und Nakhon Pa Mak zu einem neuen Amphoe Bang Krathum ausgelagert.[1] Gleichzeitig kamen die Tambon Kaeng Sopha und Ban Klang von Nakhon Thai hinzu.

Als später das Ostufer des Wang Thong gereinigt wurde, zog das Hauptverwaltungsgebäude an seinen heutigen Ort. Die Amphoe wurde 1931 in Pa Mak umbenannt und erhielt 1939 schließlich den Namen Wang Thong. [2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wang Thong bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Naturschönheiten, zum Beispiel

  • Nationalpark Kaeng Chet Khwae
  • Nationalpark Thung Salaeng Luang
  • Saku-Nothayan-Arboretum (สวนรุกขชาติสกุโณทยาน - Suan-Rukha-Chat Saku-Nothayan)
  • Wasserfall Kaeng Song (น้ำตกแก่งซอง - Namtok Kaeng Song)
  • Wasserfall Kaeng Sopha (น้ำตกแก่งโสภา - Namtok Kaeng Sopha)

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Wang Thong besteht aus 11 Unterbezirken (Tambon), die weiter in 166 Dörfer (Muban) gegliedert sind.

Nr. Name Thai Muban Einw.[3]
01. Wang Thong วังทอง 15 20.276
02. Phan Chali พันชาลี 17 9.0697
03. Mae Raka แม่ระกา 15 07.184
04. Ban Klang บ้านกลาง 27 20.030
05. Wang Phikun วังพิกุล 15 08.564
06. Kaeng Sopha แก่งโสภา 13 10.875
07. Tha Muen Ram ท่าหมื่นราม 14 08.071
08. Wang Nok Aen วังนกแอ่น 19 16.291
09. Nong Phra หนองพระ 12 06.981
10. Chaiyanam ชัยนาม 08 06.190
11. Din Thong ดินทอง 11 06.354

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt zwei Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Bezirk:

  • Wang Thong (Thai: เทศบาลตำบลวังทอง) besteht aus Teilen des Tambon Wang Thong,
  • Wang Thong Mai (Thai: เทศบาลตำบลวังทองใหม่) besteht aus weiteren Teilen des Tambon Wang Thong.

Außerdem gibt es zehn „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. แจ้งความกระทรวงมหาดไทย เรื่อง ตั้งกิ่งอำเภอบางกระทุ่ม จังหวัดพิษณุโลก. In: Royal Gazette. 44, Nr. 0 ง, 17. Juli 1927, S. 1231.
  2. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนนามอำเภอ กิ่งอำเภอ และตำบลบางแห่ง พุทธศักราช ๒๔๘๒ Royal Gazette, Band 56, Ausg. 0 ก vom 17. April 1939, S. 354-364 (in Thai)
  3. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 25. Juni 2014.

Weblinks[Bearbeiten]


16.824166666667100.42861111111Koordinaten: 16° 49′ N, 100° 26′ O