Amphoe Warin Chamrap

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warin Chamrap
วารินชำราบ
Provinz: Ubon Ratchathani
Fläche: 691,0 km²
Einwohner: 156.355 (2005)
Bev.dichte: 226,3 E./km²
PLZ: 34190
Geocode: 3415
Karte
Karte von Ubon Ratchathani, Thailand mit Warin Chamrap
Eingang zur Universität Ubon Ratchathani

Amphoe Warin Chamrap (Thai: อำเภอ วารินชำราบ) ist ein Landkreis (Amphoe - Verwaltungs-Distrikt) im Westen der Provinz Ubon Ratchathani. Die Provinz Ubon Ratchathani liegt in der Nordostregion von Thailand, dem Isaan.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Landkreise (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Mueang Ubon Ratchathani, Sawang Wirawong, Na Yia, Det Udom und Samrong der Provinz Ubon Ratchathani, sowie Amphoe Kanthararom der Provinz Sisaket.

Die wichtigste Wasser-Ressource des Landkreises ist der Maenam Mun.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bezirk wurde 1913 von Thaksin Ubon (ทักษิณอุบล) umbenannt in Warin Chamrap. [1]

Bildung[Bearbeiten]

Die Universität Ubon Ratchathani liegt im Landkreis Warin Chamrap.

Bekannte Klöster[Bearbeiten]

Verwaltungseinheiten[Bearbeiten]

Amphoe Warin Chamrap ist in 16 Gemeinden (Tambon) unterteilt, die wiederum in 185 Dorfgemeinschaften (Muban) eingeteilt sind.

Es gibt drei Städte im Landkreis:

  • Warin Chamrap hat einen Stadt-Status (Thesaban Mueang), sie besteht aus dem gesamten Tambon Warin Chamrap,
  • Saen Suk hat einen Kleinstadt-Status (Thesaban Tambon), sie besteht aus dem gesamten Tambon Saen Suk,
  • Huai Kha Yung hat einen Kleinstadt-Status (Thesaban Tambon), sie besteht aus Teilen des Tambon Huai Kha Yung.

Es gibt außerdem 15 Verwaltungs-Organisationen („Tambon Administrative Organizations“ - TAO, Thai: องค์การบริหารส่วนตำบล).

Nr. Name Thai Muban Einw.   Nr. Name Thai Muban Einw.
1. Warin Chamrap วารินชำราบ - 30.725   15. Kham Khwang คำขวาง 8 07.263
2. That ธาตุ 10 05.372   16. Pho Yai โพธิ์ใหญ่ 13 07.476
4. Tha Lat ท่าลาด 12 06.940   18. Saen Suk แสนสุข 20 22.375
5. Non Non โนนโหนน 12 06.435   20. Nong Kin Phen หนองกินเพล 9 06.704
7. Khu Mueang คูเมือง 12 07.436   21. Non Phueng โนนผึ้ง 10 06.653
8. Sa Saming สระสมิง 16 07.795   22. Mueang Si Khai เมืองศรีไค 10 08.071
10. Kham Nam Saep คำน้ำแซบ 9 08.412   24. Huai Khayung ห้วยขะยูง 13 06.443
11. Bung Wai บุ่งหวาย 20 10.390   26. Bung Mai บุ่งไหม 11 07.865

Anmerkung: die fehlenden Geocodes beziehen sich auf die Tambon, aus denen heute die Amphoe Samrong und Sawang Wirawong bestehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. แจ้งความกระทรวงมหาดไทย เรื่อง เปลี่ยนนามอำเภอ Royal Gazette Band 30, Ausg. 0 ง vom 12. Oktober 1913, S. 1536-1537 (in Thai)

Weblinks[Bearbeiten]

15.202590443056104.86749529833Koordinaten: 15° 12′ N, 104° 52′ O