Amphoe Wihan Daeng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wihan Daeng
วิหารแดง
Provinz: Saraburi
Fläche: 204,5 km²
Einwohner: 37.753 (2012)
Bev.dichte: 165,7 E./km²
PLZ: 18150
Geocode: 1904
Karte
Karte von Saraburi, Thailand mit Wihan Daeng

Amphoe Wihan Daeng (Thai:อำเภอ วิหารแดง) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im südlichen Teil der Provinz Saraburi. Die Provinz Saraburi liegt in der Zentralregion von Thailand.

Etymologie[Bearbeiten]

Das Wort Wihan Daeng bedeutet „Roter Wihan“, ein buddhistisches Bauwerk der Lawa im Gebiet von Ban Lam, der mit roten Ziegelsteinen erbaut worden war. Der Rote Wihan existiert heute nicht mehr.

Geographie[Bearbeiten]

Benachbarte Bezirke (von Westen im Uhrzeigersinn): Amphoe Nong Khae, Amphoe Mueang Saraburi und Amphoe Kaeng Khoi der Provinz Saraburi, Amphoe Ban Na der Provinz Nakhon Nayok sowie Amphoe Nong Suea der Provinz Pathum Thani.

Geschichte[Bearbeiten]

Amphoe Wihan Daeng wurde im Jahr 1937 zunächst als Unterbezirk (King Amphoe) eingerichtet, indem der Tambon Nong Moo vom Amphoe Nong Khae abgetrennt wurde. Die Verwaltung wurde 1957 nach Ban Lam in die Suwannason Road verlegt. Der Bezirk wurde 12. April 1961 in Wihan Daeng umbenannt, gleichzeitig bekam er den vollen Amphoe-Status.[1]

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Amphoe Wihan Daeng ist in sechs Kommunen (Tambon) gegliedert.

Nr. Name Thai Muban Einw.[2]
1. Nong Mu หนองหมู 08 4.480
2. Ban Lam บ้านลำ 07 6.569
3. Khlong Ruea คลองเรือ 10 6.963
4. Wihan Daeng วิหารแดง 0- 6.076
5. Nong Suang หนองสรวง 0- 7.171
6. Charoen Tham เจริญธรรม 08 6.494

Hinweis: Die Daten der Muban liegen zum Teil nicht vor.

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt zwei Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Wihan Daeng (เทศบาลตำบลวิหารแดง) besteht aus Teilen der Tambon Khlong Ruea, Wihan Daeng, Nong Suang sowie Teilen von Charoen Tham,
  • Nong Mu (เทศบาลตำบลหนองหมู) besteht aus Teilen der Tambon Nong Mu sowie aus weiteren Teilen der Tambon Wihan Daeng und Nong Suang.

Außerdem gibt es sechs „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon oder die Teile von Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนชื่ออำเภอและตำบลบางแห่ง พ.ศ. ๒๕๐๔ Royal Gazette Band 78, Ausg. 33 ก vom 11. April 1961, S. 382 (in Thai)
  2. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 25. Juni 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

14.346388888889100.98944444444Koordinaten: 14° 21′ N, 100° 59′ O