Amt Südangeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Südangeln führt kein Wappen
Amt Südangeln
Deutschlandkarte, Position des Amtes Südangeln hervorgehoben
54.69.5666666666667Koordinaten: 54° 36′ N, 9° 34′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Fläche: 189,48 km²
Einwohner: 13.280 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km²
Amtsschlüssel: 01 0 59 5987
Amtsgliederung: 16 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Toft 7
24860 Böklund
Webpräsenz: www.amt-suedangeln.de
Amtsvorsteher: Edgar Petersen
Lage des Amtes Südangeln im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Südangeln ist ein Amt im Südosten der Landschaft Angeln im Kreis Schleswig-Flensburg. Amtssitz ist die Gemeinde Böklund.

Amtsangehörige Gemeinden[Bearbeiten]

  1. Böklund
  2. Brodersby
  3. Goltoft
  4. Havetoft
  5. Idstedt
  6. Klappholz
  1. Neuberend
  2. Nübel
  3. Schaalby
  4. Stolk
  5. Struxdorf
  1. Süderfahrenstedt
  2. Taarstedt
  3. Tolk
  4. Twedt
  5. Uelsby

Geschichte[Bearbeiten]

Das Amt wurde zum 1. Januar 2007 aus den Gemeinden der bisherigen Ämtern Böklund und Tolk und den Gemeinden Idstedt und Neuberend aus dem ehemaligen Amt Schuby gebildet.

Amtsvorsteher[Bearbeiten]

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Edgar Petersen, Bürgermeister von Idstedt, zum Amtsvorsteher gewählt und folgte damit auf Hans-Werner Berlau.[2]

In dieser Zeit soll das bisher ehrenamtlich geführte Amt in ein hauptamtliches Amt umgewandelt werden. An der Spitze der Verwaltung soll dann ein Amtsdirektor stehen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Neue Führung für Südangeln Schleswiger Nachrichten vom 7. August 2013