Amt Schlei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des ehem. Amtes Schlei im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Das Amt Schlei war ein Amt im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Sitz der Amtsverwaltung war Fleckeby.

Das Amt hatte eine Fläche von gut 100 km² und 7000 Einwohner in den fünf Gemeinden Fleckeby, Güby, Hummelfeld, Kosel und Rieseby.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Amt entstand 1970 im Zug der Kreis- und Ämterreform in Schleswig-Holstein aus den früheren Ämtern Fleckeby und Rieseby.

Im Zuge der Verwaltungsstrukturreform in Schleswig Holstein fusionierte das Amt zum 1. Januar 2008 mit den Ämtern Schwansen und Windeby zum Amt Schlei-Ostsee.

Wappen des ehem. Amtes Schlei

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Über silbernem Schildfuß, darin ein flacher grüner Fünfberg, in Blau ein linksgewendetes silbernes Dreiecksegel, begleitet links oben von einer fliegenden silbernen Möwe.“[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein