Amund Ringnes Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amund Ringnes Island
Satellitenbild von Amund Ringnes Island
Satellitenbild von Amund Ringnes Island
Gewässer Arktischer Ozean
Inselgruppe Sverdrup-Inseln (Königin-Elisabeth-Inseln)
Geographische Lage 78° 16′ N, 96° 38′ W78.273888888889-96.629166666667265Koordinaten: 78° 16′ N, 96° 38′ W
Lage von Amund Ringnes Island
Fläche 5255 km²
Höchste Erhebung (unbenannt)
265 m
Einwohner (unbewohnt)

Amund Ringnes Island ist eine Insel im kanadischen Territorium Nunavut und gehört zu den Sverdrup-Inseln, die wiederum Teil der Königin-Elisabeth-Inseln sind. Sie Insel liegt östlich von Ellef Ringnes Island, westlich von Axel Heiberg Island und nördlich von Cornwall Island. Sie hat eine Fläche von 5255 km² und erreicht eine Höhe von 265 m über dem Meer.

Die Insel wurde am 20. April 1900 von Gunnerius Ingvald Isachsen, einem Mitglied der von Otto Sverdrup geleiteten Zweiten Fram-Expedition (1898–1902), entdeckt und nach Amund Ringnes (1840–1907), einem Mitbegründer der norwegischen Brauerei Ringnes, die die Expedition mitfinanzierte, benannt.

1916 wurde die Insel von Vilhjálmur Stefánsson vermessen, der auch Vorkommen von Kohle und Gips auf der Insel fand.