Amway Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Amway Center, die 2010 eröffnete Mehrzweckarena in Orlando. Für die 1989 eingeweihte Amway Arena der früheren Spielstätte der Orlando Magic, siehe Amway Arena.
Amway Center
Logo
Das Amway Center in Orlando
Das Amway Center in Orlando
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando, Florida, USA
Koordinaten 28° 32′ 21″ N, 81° 23′ 1″ W28.539166666667-81.383611111111Koordinaten: 28° 32′ 21″ N, 81° 23′ 1″ W
Eigentümer Stadt Orlando
Betreiber Orlando Venues[1]
Baubeginn 25. Juli 2008
Eröffnung 1. Oktober 2010
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 480 Millionen US-Dollar
Architekt Populous[2]
Smith Seckman Reid
Walter P. Moore
Kapazität 18.500 (NBA-Basketball)
19.000 (Konzert mit zentraler Bühne)
16.000 (Konzert mit End-Bühne)
20.000 (NCAA-Basketball)
17.200 (Lacrosse, Arena Football)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Amway Center ist eine moderne Sport- und Veranstaltungshalle in der US-amerikanischen Stadt Orlando im Bundesstaat Florida. Es ist seit der NBA-Saison 2010/11 die neue Heimat der Orlando Magic und ersetzt damit die 1989 erbaute Amway Arena. Seit der Saison 2012/13 benutzen ebenfalls die Orlando Solar Bears aus der ECHL die Halle als Heimspielstätte. Von 2011 bis 2013 trug auch die Arena Football-Mannschaft der Orlando Predators (AFL) ihre Spiele in der Halle aus. Der Mietvertrag wurde im September 2013 aufgrund von einem zu niedrigen Zuschauerschnitt gekündigt. Statt der vertraglich festgelegten Zahl von 6.000 Besuchern kamen im Schnitt nur 5.878.[3]

Ein Teil des Namensrechtsvertrag mit Amway für die frühere Amway Arena war ein Vorkaufsrecht für den Namen einer neuen Arena. Im August 2009 gab man die Einzelheiten für den neuen Vertrag bekannt. Er hat ein Laufzeit von 10 Jahren und beläuft sich auf 40 Millionen US-Dollar. Die Veranstaltungsarena ist ein Teil des Downtown Master Plan 3. Dieser Plan umfasst neben dem Amway Center u.a. die Renovierung des Stadions Florida Citrus Bowl und die Errichtung des neuen Kultur-Zentrums namens Dr. Phillips Center For The Performing Arts.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Innenraum des Amway Center bei einem Heimspiel der Orlando Magic

Mit Blick auf den Downtown Master Plan drängten die Orlando Magic, angeführt von Besitzer und Gründer des Unternehmens Amway Richard DeVos und Schwiegersohn Bob Vander Weide, die Stadt Orlando eine neue Mehrzweckhalle für die damals etwa zehn Jahre alte Amway Arena zu bauen. Sie entstand vor der Generation der hochmodernen Arenen, die in den 1990er Jahren in den USA fertiggestellt wurden. So ist die Amway Arena schnell die älteste Spielstätte der NBA geworden. Ende der 1990er Jahre drohte man damit mit dem Team in eine andere Stadt umzuziehen. So standen Kansas City, Las Vegas und Oklahoma City zur Diskussion, dieser Plan wurde aber wieder fallen gelassen.

Richard DeVos, Besitzer der Orlando Magic, hält vor dem ersten NBA-Saisonspiel am 29. Oktober 2010 eine Rede
Tip-Off zum ersten NBA-Saisonspiel am 29. Oktober 2010 gegen die Washington Wizards

Am 29. September 2006 gaben nach langen Verhandlungen, Orlandos Bürgermeister Buddy Dyer, Bürgermeister des Orange County Richard Crotty und die Orlando Magic die Einigung über den Bau einer neuen Mehrzweckarena bekannt. Standort des Baus ist die nordwestliche Ecke zwischen der Church Street und der Hughey Avenue in Downtown Orlando. Der finanzielle Rahmen umfasste 380 Millionen US-Dollar für die Halle und zusätzliche 100 Millionen US-Dollar für das Grundstück und die Infrastruktur. Dies ergab ein Gesamtvolumen von 480 Millionen US-Dollar. Insgesamt wird die Erneuerung des Orlando Centroplex mit 1,05 Milliarden US-Dollar veranschlagt. Neben der Arena waren für das neue Kultur-Zentrum 375 Millionen US-Dollar und die Erweiterung und Renovierung des Florida Citrus Bowl mit 175 Millionen US-Dollar eingeplant. Durch die Finanzkrise wurden die Baumaßnahmen am Florida Citrus Bowl auf frühestens 2020 verschoben.

Der Eingangsbereich des Amway Center

Die Bauarbeiten starteten am 25. Juli 2008. Der Bau wurde vom Architekturbüro Populous in Zusammenarbeit mit Smith, Seckman & Reid und Walter P. Moore entworfen. Am 1. Oktober 2010 wurde die neue Heimat der Orlando Magic eingeweiht.[5] Die erste Veranstaltung im Amway Center war ein Konzert des mexikanischen Ranchera-Sängers Vicente Fernández am 8. Oktober 2010. Zwei Tage später bestritten die Orlando Magic ihr erstes Spiel in der neuen Heimat. Das Saison-Vorbereitungsspiel der NBA gegen die New Orleans Hornets endete deutlich, mit einem Vorsprung von 54 Punkten, mit 135:81 für die Magic.[6] Das erste NBA-Spiel der Saison 2010/11 fand am 29. Oktober 2010 gegen die Washington Wizards statt. Orlando entschied das Spiel vor 18.918 Zuschauern mit 112:83 für sich.[7]

Die Halle wurde mit den modernsten Ausstattungsmerkmalen ausgerüstet. So der 40 Tonnen schwere, mittig unter dem Hallendach angebrachte kombinierte HD-Videowürfel und Anzeigetafel des Unternehmens Daktronics. Er besitzt 18 einzelne Bildschirme und ist die größte Anlage in der NBA.[8][9] Am Gebäude ist ein 16 x 14 Meter großer Bildschirm von Daktronics angebracht. Hinzu kommen komfortabel bis luxuriös ausgestattete Suiten und Logen.[10] Den Besuchern steht eine Auswahl verschiedener Bars und Restaurants zu Verfügung.[11] Für die Unterhaltung der Besucher wird auch gesorgt.[12] So gibt es für Kinder das STUFFS Magic Castle oder zu jedem Heimspiel der Magic findet das Orlando Magic Fan Fest außerhalb der Halle an der Church Street statt.[13]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Das Amway Center wird zuallererst von den Orlando Magic und ab 2011 von den Orlando Predators genutzt. Daneben finden Konzerte, Shows und Familienveranstaltungen statt.[14] Im Gebäude stehen 875.000 Quadratfuß (ca. 81.290 Quadratmeter) Fläche zu Verfügung. In den Räumlichkeiten können z.B. Hochzeiten, Klassentreffen, Geburtstage oder Bankette gefeiert werden.[15][16] Am 4. Mai 2010 gab David Stern, Commissioner der NBA, bekannt, dass das NBA All-Star Game-Weekend 2012 in der neuen Arena in Orlando zu Gast sein wird.[17] Ab 2014 wird das Orlando Music Festival im Amway Center stattfinden.

Bilder der Bauphase[Bearbeiten]

02. August 2009 024. August 2009 08. Januar 2010
2. August 2009 24. August 2009 8. Januar 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amway Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. orlandovenues.net: Homepage der Betreiber (englisch)
  2. portfolio.populous.com: Arena auf der Homepage der Architekten (englisch)
  3. orlandosentinel.com: Orlando Predators lose their Amway Center lease Artikel vom 4. September 2013 (englisch)
  4. drphillipscenter.org: Homepage des Dr. Phillips Center For The Performing Arts (englisch)
  5. flickr.com: Bilderserie von der Eröffnung (englisch)
  6. nola.com: Spielbericht Orlando Magic - New Orleans Hornets (englisch) Artikel vom 20. Oktober 2010
  7. tampabay.com: Spielbericht Orlando Magic - Washington Wizards (englisch) Artikel vom 29. Oktober 2010
  8. signweb.com: Daktronics rüstet das Amway Center aus (englisch)
  9. nba.com: Das Daktronics-Super-System im Amway Center (englisch)
  10. amwaycenter.com: Logen und Suiten der Arena (englisch)
  11. amwaycenter.com: Restaurants und Bars der Arena (englisch)
  12. amwaycenter.com: Unterhaltungsangebot der Arena (englisch)
  13. baynews9.com: Fan Fest an der Church Street (englisch) Artikel vom 29. Oktober 2010
  14. amwaycenter.com: Veranstaltungskalender des Amway Center (englisch)
  15. amwaycenter.com: Veranstaltungsmöglichkeiten im Amway Center (englisch)
  16. amwaycenter.com: Veranstaltungsflächen im Amway Center (englisch)
  17. nba.com: NBA All-Star-Weekend 2012 in Orlando (englisch) Artikel vom 4. Mai 2010