Amylnitrat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel von Amylnitrat
Allgemeines
Name Amylnitrat
Andere Namen
  • Pentylnitrat
  • Salpetersäurepentylester
  • Salpetersäureamylester
Summenformel C5H11NO3
CAS-Nummer 1002-16-0
Eigenschaften
Molare Masse 133,15 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,99 g·cm−3 [1]

Siedepunkt

145 °C [1]

Dampfdruck

25 hPa bei 50 °C [1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

n-Amylnitrat ist ein Ester aus Amylalkohol und Salpetersäure. Eine Verwechslung mit Amylnitrit ist zu vermeiden.

Verwendung[Bearbeiten]

Es kann, wie andere Nitrate auch, als Zündbeschleuniger für Dieselkraftstoffe verwendet werden.

Herstellung[Bearbeiten]

Chemisch kann Amylnitrat durch Veresterung von Salpetersäure mit 1-Pentanol (Trivialname: Amylalkohol) dargestellt werden. Es entsteht ein birnenartig fruchtig riechendes Öl. Die Dämpfe sind giftig und können beim Einatmen leicht zu Kreislaufstörung führen.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Eintrag zu CAS-Nr. 1002-16-0 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 4. November 2007 (JavaScript erforderlich).
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.