An Giang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
An Giang
Hauptstadt: Long Xuyên
Region: Mekong Delta
Fläche: 3.406,2 km²
Bevölkerung
Einwohner: 2.170.100 (2004)
Bevölkerungsdichte: 637 Einw./km²
Regierung
Vors. d. Volksrates: Võ Thanh Khiết
Vors. d. Volkskomitees: Nguyễn Hoàng Việt
Karte
Thailand Kambodscha China Laos Cà Mau Kiên Giang Bạc Liêu Hậu Giang Cần Thơ An Giang Đồng Tháp Sóc Trăng Trà Vinh Vĩnh Long Bến Tre Tiền Giang Long An Ho-Chi-Minh-Stadt Bà Rịa-Vũng Tàu Bà Rịa-Vũng Tàu Tây Ninh Bình Dương Đồng Nai Bình Phước Bình Thuận Đắk Nông Lâm Đồng Ninh Thuận Khánh Hòa Đắk Lắk Phú Yên Gia Lai Bình Định Kon Tum Quảng Ngãi Quảng Nam Đà Nẵng Thừa Thiên-Huế Quảng Trị Quảng Bình Hà Tĩnh Nghệ An Thanh Hóa Ninh Bình Hòa Bình Nam Định Thái Bình Hà Nam Hưng Yên Hải Dương Hải Phòng Bắc Ninh Hanoi Bắc Giang Quảng Ninh Lạng Sơn Vĩnh Phúc Thái Nguyên Bắc Kạn Cao Bằng Hà Giang Tuyên Quang Phú Thọ Yên Bái Lào Cai Sơn La Lai Châu Điện BiênKarte von Vietnam mit der Provinz An Giang hervorgehoben
Über dieses Bild

An Giang ist eine Provinz von Vietnam. Sie liegt im Südwesten des Landes und grenzt im Nordwesten an Kambodscha.

Geographie[Bearbeiten]

Die Provinz An Giang liegt im oberen Teil der Region Mekong-Delta. Die beiden Arme des Mekongs, der Hau Giang und der Tien Giang beherrschen die Landschaft in der Provinz. Mit Ausnahme vom Westen ist die ganzen Region Flachland. Außerdem ist die Provinz reich an Flüssen. Dies begünstigt den Anbau von Reis.

Distrikte[Bearbeiten]

An Giang gliedert sich in neun Distrikte:

  • An Phú
  • Châu Phú
  • Châu Thành
  • Chợ Mới
  • Phú Tân
  • Tân Châu
  • Thoại Sơn
  • Tinh Bien
  • Tri Ton

Die Städte Long Xuyên (Provinzhauptstadt) und Châu Đốc sind eigene Gemeinden.

Weblinks[Bearbeiten]


10.500774105.166744Koordinaten: 11° N, 105° O