Ana Dulce Félix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ana Dulce Félix bei den Weltmeisterschaften 2011 in Daegu

Ana Dulce Félix (Ana Dulce Ferreira Félix; * 23. Oktober 1982 in Azurém, Guimarães) ist eine portugiesische Langstreckenläuferin.

2008 wurde sie Fünfte beim Portugal-Halbmarathon und kam bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro auf den 13. Platz.

2009 belegte sie bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Amman den 15. Platz und gewann mit der portugiesischen Mannschaft Bronze. Nach Siegen beim Great Ireland Run und beim Göteborgsvarvet lief sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin über 10.000 m auf den 13. Rang. Beim Great North Run wurde sie Dritte, beim Portugal-Halbmarathon und beim Great South Run Zweite. Zum Saisonabschluss wurde sie bei den Crosslauf-Europameisterschaften Sechste und gewann mit dem portugiesischen Team Gold.

Nach einem neunten Platz über 10.000 Meter bei den Europameisterschaften 2010 und einem achten Platz bei den Weltmeisterschaften 2011 gewann sie 2012 ihren ersten großen Titel. In 31:44,75 min siegte sie bei den Europameisterschaften 2012.

2013 belegte sie den neunten Platz beim Boston-Marathon.[1]

2007 wurde sie nationale Meisterin über 10.000 Meter, 2010 im Crosslauf auf der Kurz- und auf der Langstrecke. Ana Dulce Félix startet für den Sporting Clube de Braga.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ana Dulce Félix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Top Finishers bostonmarathon.com, abgerufen am 17. April 2013.