Ana Girardot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ana Girardot (Cannes 2013)

Ana Girardot (* 1. August 1988) ist eine französische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Ana Girardot ist die Tochter der beiden Schauspieler Hippolyte Girardot und Isabel Otero und Enkelin der beiden Maler Antonio Otero und Clotilde Vautier. Ihr Leinwanddebüt gab sie im Alter von drei Jahren an der Seite ihres Vater in dem von Diane Kurys inszenierten Liebesfilm Nach der Liebe. Entgegen dem Rat ihrer Eltern entschied sich Girardot für die Schauspielerei und studierte sie zwei Jahre lang in New York City. Mit ihrer Hauptrolle an der Seite von Jules Pélissier in Fabrice Goberts Jugendfilm Simon Werner fehlt gelang ihr schließlich im Jahr 2010 der Durchbruch.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]