Ana Porgras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ana Porgras

Ana Porgras (* 18. Dezember 1993 in Galați, Kreis Galați) ist eine ehemalige rumänische Kunstturnerin.

Porgras begannt mit dem Turnen in ihrer Heimatstadt Galați, wo sie von Paul Gâlea (1951–2013) trainiert wurde. Als Kind zog sie mit ihrer Mutter und ihrer Schwester nach Bârlad. Ihren Trainingsschwerpunkt verlagerte sie zunächst zur rumänischen Nationalmannschaft der Juniorinnen nach Onești, während sie auf Vereinsebene für den LPS CSS Buzău antrat.

Im April 2008 wurde Ana Porgras in Clermont-Ferrand Europameisterin der Juniorinnen am Schwebebalken.[1] 2009 und 2010 konnte sie die rumänischen Landesmeistertitel im Einzelmehrkampf und am Schwebebalken gewinnen, während sie am Boden jeweils Dritte wurde.[2] Sie gewann 2009 bei den Romanian International Tournament 2009 am Schwebebalken die Goldmedaille[3] und bei der Turn-Weltmeisterschaften 2009 in London die Bronzemedaille am Stufenbarren. Im selben Jahr belegte sie beim DTB-Pokal in Stuttgart am Schwebebalken den ersten Platz.[4] Bei den Turn-Europameisterschaften 2010 in Birmingham gewann sie mit der Mannschaft Bronze. Im Oktober 2010 holte Porgras bei den Turn-Weltmeisterschaften den Titel am Schwebebalken.

Nach mehreren Verletzungen und Operationen beendete Ana Porgras ihre sportliche Karriere im Januar 2012 und kehrte anschließend nach Bârlad zurück, um dort ihren Schulabschluss anzustreben.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ana Porgras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ECh WAG Clermont-Ferrand, junior’s final: two titles for France, one for Russia and Romania., abgerufen am 6. Juli 2013 (englisch)
  2. Realitatea vom 22. September 2009, abgerufen am 8. Juli 2010 (rumänisch)
  3. Gymnasticsresults.com abgerufen am 4. Juli 2010 (PDF; 122 kB)
  4. Spox.com abgerufen am 4. Juli 2010
  5. Prosport vom 16. Januar 2012, abgerufen am 6. Juli 2013 (rumänisch)