Analytical Chemistry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Analytical Chemistry
Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Analytische Chemie
Sprache Englisch
Verlag American Chemical Society (Vereinigte Staaten)
Erstausgabe 1929
Erscheinungsweise zweiwöchentlich
Chefredakteur Royce W. Murray
Herausgeber American Chemical Society
Weblink Anal. Chem.
ISSN 0003-2700

Analytical Chemistry, in Literaturzitaten als Anal. Chem. abgekürzt, ist eine derzeit im zweiwöchentlichem Rhythmus erscheinende Fachzeitschrift aus dem Bereich der Analytischen Chemie. Die Zeitschrift wurde erstmals 1929 unter dem Namen Industrial & Engineering Chemistry Analytical Edition verausgabt und zu Beginn des Jahres zu 1947 zu Analytical Chemistry umbenannt.[1]

Analytical Chemistry ist eine Peer Review-Zeitschrift, welche Arbeiten aus dem Bereich der Analytischen Chemie vorstellt. Die Reichweite der Beiträge umfasst moderne analytische Konzepte und Anwendungen aus den Teilbereichen Spektroskopie, Elektrochemie, Massenspektrometrie, Umweltanalyse und Bioanalytik.[1]

Der Impact Factor lag im Jahr 2012 bei 5,695. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie analytische Chemie an dritter Stelle von 75 Zeitschriften geführt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Auskunft der Zeitschrift
  2. 2012 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2013).