Anania von Mok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anania von Mok, Anania Mokac'i (armenisch Անանիա Ա Մոկացի; † 965 (968)) war ein Katholikos der Armenisch-Apostolischen Kirche und Schriftsteller. Sein Vorgänger war abgesetzt worden und nach den Gesetzen der Kirche konnte zeit seines Lebens kein neuer Patriarch gewählt werden. Erst zwei Jahre später wurde Anania aus Varagavank Patriarch. Er trat als Kirchenreformer auf und wandte sich gegen die Annäherung von Armeniern an die Byzantiner sowie das Chalcedonense, insbesondere gegen konfessionsverschiedene Ehen. Er verlegte den Sitz des Katholikos von Aghtamar nach Argina bei Kars.

Literatur[Bearbeiten]

  • F. Macler: Anania Mokatsi, écrivain arménien du Xe siècle. In: Revue de l'Histoire des Religions 150 (1930) 5-15.
  • D. M. Girard: Anania Mogatzi. Épisode de la lutte religieuse en Arménie (943-965). In: Revue d'Histoire Ecclesiastique 7 (1906) 19ff.
  • Rouben Paul Adalian, Historical Dictionary of Armenia, Scarecrow Press, 2010, 750 pp, c.81
  • A. J. Hacikyan, G. Basmajian, E. S. Franchuk, N. Ouzounian: The Heritage of Armenian Literature: From the sixth to the eighteenth century, Literary Collections, 2002, pp. 1108

Siehe auch: Liste der Katholikoi der Armenischen Apostolischen Kirche

Vorgänger Amt Nachfolger
Jegische Katholikos der Armenischen Apostolischen Kirche
946–965
Vahan