Anapo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anapo
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Anapo mit Ponte Diddino

Der Anapo mit Ponte Diddino

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Sizilien
Flusssystem AnapoVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle Monte Lauro in den Monti Iblei
37° 5′ 12″ N, 14° 50′ 14″ O37.08657714.837294986
Quellhöhe 986 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Syrakus ins Ionische Meer37.01132615.172119Koordinaten: 37° 0′ 41″ N, 15° 10′ 20″ O
37° 0′ 41″ N, 15° 10′ 20″ O37.01132615.172119
Länge 40 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Der Anapo ist ein Fluss auf Sizilien. Er entspringt in den Monti Iblei auf dem Monte Lauro bei Palazzolo Acreide, durchquert die Provinz Syrakus und mündet im großen Hafen von Syrakus in das Ionische Meer.

In der Antike war Anapos, der Flussgott, mit Kyane, der Nymphe der Cianequelle verbunden.

Die Gesamtlänge des Anapo beträgt 40 km. Der Unterlauf ist für kleine Boote befahrbar.

Kurz vor der Mündung ins Meer fließt der Anapo mit dem kleinen Fluss Ciane zusammen. Die Ufergebiete der beiden Flüsse sind die einzigen Stellen Europas, an denen noch wilde Papyrusstauden wachsen.

Botaniker gehen davon aus, dass die Pflanzen Reste einer früheren mediterranen Vegetation darstellen, da sie nicht mit den Papyrusgräsern von Ägypten identisch sind. Um den Bestand zu wahren, wurden die Ufergebiete unter strengen Naturschutz gestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anapo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien