Anatoli Jakowlewitsch Solowjow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anatoli Solowjow
Anatoli Solowjow
Land (Organisation): UdSSR/Russland ()
Datum der Auswahl: 1. März 1978
Anzahl der Raumflüge: 5
Start erster Raumflug: 7. Juni 1988
Landung letzter Raumflug: 19. Februar 1998
Gesamtdauer: 651d 0h 3min 28s
EVA-Einsätze: 16
EVA-Gesamtdauer: 78h 48min
Ausgeschieden: Februar 1999
Raumflüge

Anatoli Jakowlewitsch Solowjow (russisch Анатолий Яковлевич Соловьёв; * 16. Januar 1948 in Riga, Lettische SSR) ist ein ehemaliger sowjetischer Kosmonaut. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Ausbildung[Bearbeiten]

Solowjow schloss die Luftfahrthochschule „Leninscher Komsomol“ in Tschernigow 1972 ab. Daraufhin wurde er Pilot im östlichsten Militärbezirk der Sowjetunion.

Astronaut[Bearbeiten]

1976 entschloss er sich, eine Kosmonautenausbildung zu beginnen. Nachdem er in den engeren Kreis der zukünftigen Kosmonauten aufgenommen worden war, begann 1979 sein spezielles Kosmonautentraining. Er wurde für Missionen mit dem Raumschiff Sojus-T sowie für die Raumstationen Saljut-7 und Mir ausgebildet. Ab 1981 nahm er daraufhin an fünf Missionen teil, die ihn auch auf die Raumstationen führten.

Solowjow ist mit 16 Außenbordeinsätzen und einer Gesamtzeit von 78 Stunden und 48 Minuten frei im Weltraum der mit Abstand erfahrenste Mensch in dieser Arbeitsdisziplin.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anatoli Solowjow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien