Anatoli Skorochod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anatoli Volodymyrowytsch Skorochod (ukrainisch Анатолій Володимирович Скороход, russisch Анатолий Володимирович Скороход[1], wiss. Transliteration Anatolij Volodymyrovyč Skorochod, englische Transkription Skorokhod; * 10. September 1930 in Nikopol; † 3. Januar 2011 in Lansing, Michigan (USA)) war ein ukrainischer Mathematiker und seit 1985 Akademiemitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine.

Leben[Bearbeiten]

Skorochod studierte Mathematik an der Universität Kiew mit dem Abschluss 1953. Ab 1956 war Skorochod an der Kiewer Staatsuniversität tätig sowie am Mathematischen Institut der Nationalen Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Er wurde 1962 bei Eugene Dynkin habilitiert (russischer Doktortitel).[2] Seit 1964 war er Professor an der Universität Kiew. Seit 1993 war er Professor an der Michigan State University (USA) und Mitglied der American Academy of Arts and Sciences.

Seine wissenschaftlichen Arbeitsgebiete umfassten stochastische Differentialgleichungen, Grenzwertsätze von Zufallsprozessen, Verteilungen in unendlichdimensionalen Räumen, Statistiken von Zufallsprozessen und Markow-Prozessen.

Außerdem war er der Autor von mehr als 450 wissenschaftlichen Arbeiten, darunter mehr als 40 Monografien und Bücher.

Er war Invited Speaker auf dem Internationalen Mathematikerkongress 1986 in Berkeley (Stochastic Processes in Infinite Spaces, russisch).

Literatur[Bearbeiten]

  • Gottwald, Ilgauds, Schlote Lexikon bedeutender Mathematiker, Bibl. Institut, Leipzig 1990

Schriften[Bearbeiten]

  • mit I. I. Gikhman Introduction to the theory of random processes, W. B. Saunders 1969, Dover 1996
  • mit I. I. Gikhman Stochastic Differential Equations, Springer Verlag 1972
  • mit I. I. Gikhman Controlled stochastic processes, Springer Verlag 1979
  • mit I. I. Gikhman Theory of stochastic processes, Springer Verlag, 3 Bände, 2004-2007
  • Random processes with independent increments, Kluwer 1991
  • Asymptotic methods in the theory of stochastic differential equations , American Mathematical Society 1989
  • Random linear operators, Reidel 1984
  • Studies in the theory of random processes, Dover 1982
  • Stochastic equations for complex systems, Reidel/Kluwer 1988
  • Stochastische Differentialgleichungen, Berlin, Akademie Verlag 1971
  • Integration in Hilbert Space, Springer Verlag 1974
  • mit Yu. V. Prokhorov Basic principles and applications of probability theory, Springer Verlag 2005
  • mit Frank C. Hoppensteadt, Habib Salehi: Random perturbation methods with applications in science and engineering, Springer Verlag 2002

Siehe auch[Bearbeiten]

Skorochod-Darstellung

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mathnet.ru
  2. Mathematics Genealogy Project