Anatoli Solowjanenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anatoli Borissowitsch Solowjanenko (* 25. September 1932 in Stalino, heute Donezk; † 29. Juli 1999 in Oblast Kiew) war ein ukrainischer Opernsänger in der Stimmlage Tenor.

Solowjanenko als Herzog von Mantua in Verdis Rigoletto. Denkmal in Donezk

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Zuerst studierte Solowjanenko an der Technischen Universität Donezk, und unterrichtete später an dieser Universität. In dieser Zeit hat er von vielen Spezialisten gehört, dass er eine sehr gute Stimme habe, und auch musikalisch sei. Deshalb lernte Solowjanenko Gesang bei Alexander Korobeitschenko, und danach studierte an der Nationalen Musikakademie der Ukraine. Im Jahr 1965 gewann er beim Internationalen Wettbewerb in Neapel den 1. Preis. Solowjanenko war Solist an der Staatlichen Oper in Kiew, Metropolitan Opera in New York und Teatro alla Scala in Mailand.[1] Er war auf vielen bedeutenden Opern- und Konzertbühnen zu Gast, u.a. in den USA, Italien, Deutschland, Frankreich, Japan u.v.m.[2]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anatoly Solovyanenko. Ukrainian folk songs.. umka.com.ua. Abgerufen am 26. August 2012.
  2. Solovyanenko Anatoly, photo, biography. persona.rin.ru. Abgerufen am 26. August 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anatoly Solovyanenko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien