Anchariidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anchariidae
Ancharius fuscus (unten und in der Mitte), oben ein Gestreifter Korallenwels aus der Familie Plotosidae.

Ancharius fuscus (unten und in der Mitte), oben ein Gestreifter Korallenwels aus der Familie Plotosidae.

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Anchariidae
Wissenschaftlicher Name
Anchariidae
Glaw & Vences, 1994

Die Anchariidae sind eine Fischfamilie aus der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes). Sie kommen endemisch in Süßgewässern Madagaskars vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Anchariidae sind mittelgroße Welsartige mit maximal etwa 30 Zentimetern Länge.[1] Von den nah verwandten Kreuzwelsen (Ariidae) unterscheiden sie sich durch ihre gefransten Barteln und die reduzierte vordere Nuchale (Nackenplatte).

Systematik[Bearbeiten]

Die Anchariidae bilden zusammen mit den Kreuzwelsen die Überfamilie der Arioidea.[2] Die Familie umfasst zwei Gattungen mit sechs Arten:[1]

Quellen[Bearbeiten]

  • Heok Hee Ng, Sparks, John S.: Revision of the endemic Malagasy catfish family Anchariidae (Teleostei: Siluriformes), with descriptions of a new genus and three new species. In: Ichthyol. Explor. Freshwaters. 16, Nr. 4, 2005, S. 303–323.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Anchariidae auf Fishbase.org (englisch)
  2. JP Sullivan, Lundberg JG; Hardman M: A phylogenetic analysis of the major groups of catfishes (Teleostei: Siluriformes) using rag1 and rag2 nuclear gene sequences. In: Mol Phylogenet Evol.. 41, Nr. 3, 2006, S. 636–62. doi:10.1016/j.ympev.2006.05.044.