And did those feet in ancient time

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

And did those feet in ancient time ist ein Gedicht von William Blake aus dem Vorwort zu seinem Werk Milton (1804–1810). Heute ist es mit der Musik von Hubert Parry (1916) als die Hymne Jerusalem bekannt.

Es wird als Englands populärstes patriotisches Lied angesehen und unterschiedslos verbunden mit dem englischen und britischen Nationalismus, Antimodernismus, Postmodernismus, sozialistischen Ideen und dem Christentum – und hat somit eine wohl einzigartige Stellung in der Welt. Das Gedicht wurde inspiriert von der Legende, Jesus Christus habe als junger Mann, begleitet von Josef von Arimathäa, Glastonbury besucht. Blakes Biographen berichten, der Dichter habe an die Legende geglaubt. Die „finsteren satanischen Mühlen“ am Ende der zweiten Strophe werden in der Regel als Kritik an den negativen Auswirkungen der Industriellen Revolution gelesen.[1]

Verwendung[Bearbeiten]

Jerusalem ist die offizielle Hymne des britischen Women’s Institute[2] und wurde früher von der National Union of Suffrage Societies gesungen. Heute gehört es zum festen Repertoire der Londoner Promenadenkonzerte. Vor Cricket-Länderspielen in England wird Jerusalem seit 2003 als Nationalhymne gespielt.[3] Auch während des Gottesdienstes anlässlich der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton wurde das Lied gesungen.

In Folge 4 der ersten Staffel von Monty Python’s Flying Circus aus dem Jahr 1969 wird das Lied von Eric Idle, in Folge 8 von der ganzen Formation intoniert.[4] Auf dem 1973 erschienenen Album Brain Salad Surgery der Progressive Rock-Band Emerson, Lake & Palmer findet man eine Adaption der Hymne Jerusalem. Ebenso wurde sie von Billy Bragg interpretiert (Blake’s Jerusalem auf dem Album The Internationale, 1988). Eine weitere Version befindet sich auf dem Album Chariots of Fire von Vangelis (1981, Filmmusik zum Film Die Stunde des Siegers). Die Band Simple Minds veröffentlichte 1989 auf The Amsterdam E.P. eine Interpretation des Stückes. Eine weitere Adaption findet sich mit Jerusalem auf dem 1998er Solo-Album The Chemical Wedding des Iron-Maiden-Sängers Bruce Dickinson. Parodiert findet sich das Stück im Lied God Song der Punk-Band Bad Religion auf dem Album Against the Grain von 1990.

Text und Übersetzung[Bearbeiten]

And did those feet in ancient time
Walk upon England’s mountains green?
And was the holy Lamb of God
On England’s pleasant pastures seen?
Sind wohl in alter Zeit diese Füße
Über Englands grüne Berge gewandelt?
Und wurde wohl das heilige Lamm Gottes
Auf Englands lieblichem Weideland gesehen?
And did the Countenance Divine
Shine forth upon our clouded hills?
And was Jerusalem builded here
Among these dark Satanic mills?
Und strahlte wohl das göttliche Antlitz
Hervor auf unsere umwölkten Hügel?
Und wurde Jerusalem hier erbaut
Inmitten dieser finsteren satanischen Mühlen?
Bring me my bow of burning gold:
Bring me my arrows of desire:
Bring me my spear: O clouds unfold!
Bring me my chariot of fire.
Bringt mir meinen Bogen aus glühendem Gold –
Bringt mir meine Pfeile des Verlangens –
Bringt meinen Speer: O Wolken, teilt euch!
Bringt mir meinen Streitwagen aus Feuer.
I will not cease from mental fight,
Nor shall my sword sleep in my hand
Till we have built Jerusalem
In England’s green and pleasant land.
Ich werde vom geistigen Kampf nicht lassen
Noch wird das Schwert ruhen in meiner Hand,
Bis wir Jerusalem errichtet haben
in Englands grünem und lieblichem Land.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minas Monir: What do Britons Really Need? In: Pravmir.com, 11. August 2011, abgerufen am 10. August 2012. Vgl. John H. Lienhard: Poets and the Industrial Revolution. In: The Engines of Our Ingenuity, No. 1413, abgerufen am 10. August 2012.
  2. Why was Jerusalem chosen as the WI’s anthem? (FAQs). In: thewi.org.uk, abgerufen am 15. Februar 2014 (Stellungnahme des Women’s Institute zur Wahl der Hymne).
  3. Sing Jerusalem for England! In: BBC.co.uk, 6. September 2005, abgerufen am 10. August 2012.
  4. Im Rahmen des Sketches Buying a Bed. In: Youtube.com, 7. Dezember 1969 (Originalausstrahlung), abgerufen am 10. August 2012.