Andara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Andara ist eine Ansiedlung im Wahlkreis Mukwe in der Region Kavango-Ost in Nordosten Namibias. Mit den umliegenden Ansiedlungen Diyogha und Dyapanga kommt Andara auf rund 5000 Einwohner. Andara liegt am Westufer des Okavango, oberhalb der Popafälle und unweit der Orte Bagani und Mukwe auf einer Höhe von 1018 Meter NN.

Geschichte[Bearbeiten]

Die bei Andara gelegenen Okavango-Inseln Tanhwe und Thipanana sind bereits seit dem frühen 19. Jahrhundert Residenz der Mbukushu-Könige. Andara wird infolge eines Schutzvertrages mit den Königen 1909 erstmals als Standort einer Mission in Erwägung gezogen; es kommt jedoch erst 1914 zur Gründung der katholischen Mission Andara, die so nach der 1909 gegründeten Mission Nyangana die zweitälteste Missionsstation im Kavango wurde. Die Backsteinkirche aus dieser Zeit wurde erst kürzlich komplett renoviert.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Andara liegt nahe der Nationalstraße B8.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

In Andara befindet sich seit 1960 ein Krankenhaus der römisch-katholischen Kirche in Namibia mit 120 Betten.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vicariate of Rundu Roman Catholic Church, Andara Catholic Hospital abgerufen am 16. April 2011

-18.06222222222221.443055555556Koordinaten: 18° 4′ S, 21° 27′ O