Anderson Powerpole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
vier Anderson Powerpoles

Anderson Powerpole ist ein System von elektrischen Steckverbindern zur Niederspannungs-Stromversorgung.

Kontaktzungen und aufgeschnittener Powerpole

Die Stecker werden von Anderson Power Products aus Sterling, Massachusetts hergestellt und sind hermaphroditisch, d.h. jedes Element kann sowohl als Buchse wie auch als Stecker verwendet werden.

Die Montage eines Powerpoles erfolgt so, dass eine Kontaktzunge an das Drahtende angecrimpt wird und daraufhin in das Gehäuse aus Polycarbonat geschoben wird, wo sie von einer Blattfeder festgehalten wird. Diese Feder drückt auch die Kontaktflächen zweier Elemente aneinander.

Neben- und übereinanderliegende Steckergehäuse können mit Schwalbenschwänzen zusammengefügt und optional permanent ultraschallverschweißt werden.

Varianten[Bearbeiten]

Die Powerpoles sind bis 600 Volt spezifiziert. Es gibt Kontaktzungen für Drähte von AWG 20 (0,8 mm Durchmesser) bis AWG 3/0 (10,4 mm). Gehäuse sind in mehreren Farben und vier verschiedenen Größen erhältlich, von maximal 45 Ampere bei der kleinsten Variante bis maximal 310 Ampere bei der größten Variante.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Anderson Powerpole – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien