Andorranischer Fußball-Supercup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Andorranische Fußball-Supercup (Katalanisch Supercopa andorrana de futbol) ist ein nationaler Pokalwettbewerb Andorras der seit der Saison 2002/03 ausgespielt wird. Der FC Santa Coloma und UE Sant Julià sind Supercup-Rekordsieger mit je vier Titeln, gefolgt vom FC Rànger’s mit einem Erfolg.

Austragungsmodus[Bearbeiten]

Der Andorranische Supercup wird in einem einzelnen Spiel vor Saisonbeginn zwischen dem aktuellen Meister und dem aktuellen Pokalsieger ermittelt. Die Partie findet stets im 1800 Zuschauer fassenden Camp d’Esports d’Aixovall statt, wo sonst auch alle Ligaspiele stattfinden.

Die Endspiele im Überblick[Bearbeiten]

Saison Sieger Ergebnis Finalist
02002/03 FC Santa Coloma
3:2 n.V.
UE Sant Julià
02003/04 UE Sant Julià
2:1
FC Santa Coloma
02004/05 FC Santa Coloma
1:0
UE Sant Julià
02005/06 FC Rànger’s
4:3 n.V.
FC Santa Coloma
02006/07 FC Santa Coloma
1:0
FC Rànger’s
02007/08 FC Santa Coloma
3:0
UE Sant Julià
02008/09 UE Sant Julià
2:1
FC Santa Coloma
02009/10 UE Sant Julià
3:2 n.V.
FC Santa Coloma
02010/11 UE Sant Julià
4:3
FC Santa Coloma
02011/12 FC Lusitanos
2:1
FC Santa Coloma
02012/13 FC Lusitanos
1:0
FC Santa Coloma
02013/14 UE Sant Julià
1:0
FC Santa Coloma

Rangliste der Sieger[Bearbeiten]

Verein Siege Jahr(e)
UE Sant Julià 5 2004, 2009, 2010, 2011, 2014
FC Santa Coloma 4 2003, 2005, 2007, 2008
FC Lusitanos 2 2012, 2013
FC Rànger’s 1 2006

Weblinks[Bearbeiten]